SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 01.10.2020, 14:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frage zu Gastank und Bypasshahn
BeitragVerfasst: 27.04.2020, 18:59 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.10.2018, 14:59
Beiträge: 11
Hallo

nach sehr langer Zeit hab ich nun wieder was kleines im Dampfbereich, sonst ja Spur 5 unterwegs.
Jetzt die Frage ich habe einen Bausatz einer Natalie erworben samt Dampfanlage.
Die Anlage dürfte von der Firma Regner sein weis ich aber nicht sicher. Mir fehlen jedenfalls ein paar Dinge dazu um Sie mal laufen zu lassen.
1. Überwurfmutter Gastank Durchmesser 6,4mm Steigung 0,75mm :GR
2. Sie hat eine Achspumpe allerdings fehlt ein Bypassventil. Bei 5 Zoll ist das jedenfalls so und auch kein Problem, muss man das in der Größe auch haben?
3. Öler fehlt leider da finde ich auch nichts passendes bei Regner.

Falls zu Offtopic bitte nicht böse sein.

lg Tom

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Gastank und Bypasshahn
BeitragVerfasst: 27.04.2020, 23:18 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.2009, 03:18
Beiträge: 71
Wohnort: Potomac/Maryland (USA)
Hallo Tom,

Weder der Kessel noch die Dampfmaschine sind meiner Meinung nach von Regner Dampftechnik. Das sieht eher wie Martin Baylis oder Maxwell Hemmens aus. Regner hatte doch nie einen Kingdon Boiler im Angebot. :GR
Die Überwurfmutter ist dann aber wahrscheinlich imperial - 6.4 mm sind 1/4-Zoll. Bauteile (Kessel- und Gasarmaturen, und auch Bypass-Ventile) findest Du auf der Insel. Öler kannst Du ja irgendeinen anpassen, auch einen metrischen - schau mal bei Niggel vorbei, der hat sehr gute Teile. Kommt die Anlage in ein Dampfschiff? Wenn ja, zeig mal ein Bildchen. :)
Viel Spass mit der Dampfanlage!
MfG aus Potomac,
Falko


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Gastank und Bypasshahn
BeitragVerfasst: 28.04.2020, 07:58 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.10.2018, 14:59
Beiträge: 11
Hallo

Danke für die Info.
Ja es kommt in die Natalie, das würde wohl so 1981 entwickelt ls Modell von Rödel und sie schrieben eben das sie damals auf Regner zurück gegriffen haben.
Was der Vorbesitzer allerdings gekauft hat ist leider nicht mehr nachvollziehbar da es aus einer verlassenschaft kommt.
Ich habe auch noch nie eine Dampfmaschine gesehen mit so nem Kondenswassertank direkt dran.

https://chmiel.de/galerie/fischer-werne ... scher.php4

LG Tom


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Gastank und Bypasshahn
BeitragVerfasst: 28.04.2020, 13:04 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.09.2013, 12:24
Beiträge: 308
Wohnort: Freudenstadt im Schwarzwald (DE)
Hallo Thomas,
schön Dich mal im SDF zu treffen. Und nein, das sind keine Regner Teile! Wird schwierig, imperiale Gewinde und Teile mit metrischen Gewinden zu ersetzen od. tauschen. Aber wer 'ne 5Zoll-70er gebaut hat......... :pff:
Gruß,
Reinhold

_________________
....und immer 'ne handbreit Wasser über der Feuerbüchse!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Gastank und Bypasshahn
BeitragVerfasst: 28.04.2020, 16:54 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.10.2018, 14:59
Beiträge: 11
Hallo Reinhold

Ja das komische ist der Kessel hat M5x0,5 und M6x0,5 Gewinde.

Gelaufen ist sie ja schonmal sieht gut aus bisher. Bin ich schon optimistisch das es mal was wird auf Wasserfahrt :-)

LG Tom


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Gastank und Bypasshahn
BeitragVerfasst: 28.04.2020, 17:29 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.2009, 03:18
Beiträge: 71
Wohnort: Potomac/Maryland (USA)
Hallo Tom,

Danke für den Link. Das hatte ich da falsch verstanden - ich dachte der Name der Dampfmaschine is Natalie... :lol:
Wenn der Kessel metrisches Feingewinde hat, dann sind Kessel und Maschine aus verschiedenen Quellen.
Meist sind die Teile im Modellbau mit ME (Model Engineer) Gewinde gebaut. Dieses beruht auf dem Witworth Gewinde, aber mit Steigung von 32 oder 40 TPI (threads per inch). Bei Aussengewinde kannst Du auch ohne Gewindelehre bestimmen welche Steigung vorliegt.
ME Überwurfmuttern sind kein Problem. Die bekommst Du auf den britischen Inseln mit Versand in die EU ohne Probleme. Schau auch mal bei Holzapfel in der Schweiz vorbei, die haben nicht nur Teile mit metrischem Gewinde im Angebot:

http://shop-holzapfeldampf.ch/index.html

Für mehr Info und einen Vergleich der verschiedenen Gewindearten (unter Data & Tables):

https://journeymans-workshop.uk/index.php

Cheers,
Falko


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Gastank und Bypasshahn
BeitragVerfasst: 28.04.2020, 18:33 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.10.2018, 14:59
Beiträge: 11
Danke für den Tipp

Anbei ein Link zum ersten Lauf heute.

https://youtu.be/v2iosIgZ_i0

LG Tom


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Gastank und Bypasshahn
BeitragVerfasst: 19.08.2020, 23:34 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2010, 20:28
Beiträge: 61
Wohnort: Wien (AT)
Hallo, schöne Dampfmaschine!
Die ist tatsächlich von Hemmens, das Modell ist wohl Caton, mit 3/8" Zylinderbohrung. Diese sind sehr hochwertige Maschinen.
Ich meine ein Bypass Ventil ist immer gut, damit die Pumpe den Kessel nicht überfüllt.

_________________
Grüße!
Calin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Frage zu Servos
Forum: Elektrik
Autor: Piz
Antworten: 3
Die ewige Frage - welche Drehe
Forum: Drehen
Autor: MarkusW
Antworten: 19
Frage zu Umrüstung des Gastanks
Forum: Allgemeine Fragen und Antworten
Autor: Ralf
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz