SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 13.07.2020, 12:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Powerbank als Energiequelle
BeitragVerfasst: 03.11.2016, 21:30 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2010, 20:29
Beiträge: 1038
Wohnort: Hamburg (DE)
Hallo zusammen,

will Johannes, über seine Waggonbeleuchtung berichten. Parallel dazu plane ich ebenfalls in Loks und Waggons Lipos inklusive Laderegelung einzusetzen. Derzeit sind fast alle Fahrzeuge auf Eneloops umgestellt, allerdings habe ich dafür nur ein gutes Ladegerät. In Vorbereitung eines Dampftreffens bedarf es da mittlerweile einer 2-3tägigen Vorbereitung.

Ich habe mir Testweise eine Powerbank (Zusatzakku zum Laden von Handys) bei amazon bestellt. Kostenpunkt 8,99€ inkl. Versand. Angekommen kommt das Teil so daher:

Bild

Die Außenabmessungen betragen laut Verkäufer 96x24x22mm. Damit ist sie schon klein genug um komplett in Loks oder im Tender verbaut zu werden. Die Neugierde ließ mich das Ding öffnen:

Bild

Die Komponenten sind leicht zu entnehmen:

Bild

Der Lipo ansich hat Abmessungen von 65x18 und ist damit doch recht klein. Das Teil hat einen USB-Ausgang über den es laut Datenblatt bis zu 1A bei 5V bereitstellt. Eine LED fängt an zu blinken bevor die Schutzschaltung abschaltet. Geladen wird über ein Micro-USB-Anschluss. Angeblich soll das Teil nach 3h vollgeladen sein. Die Kapazität beträgt 2600mAh.

Vielleicht werde ich bei Gelegenheit versuchen, die große Ausgangsbuchse zu entfernen. Das Laden über Micro USB finde ich erstmal recht charmant, nicht zuletzt da 230V und 12V-Adapter günnstig zu haben sind und natürlich auch die Möglichkeit besteht, auf Veranstaltungen aus einer größeren Powerbank zu laden. Es gibt durchaus Powerbanks mit über 20000mAh für etwa 20€.

Vielleicht ja auch für den einen oder anderen ein interessanter Anstoss!

Viele Grüße
Arne


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Powerbank als Energiequelle
BeitragVerfasst: 03.11.2016, 22:32 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 16:37
Beiträge: 1600
Wohnort: Wien (AT)
Hallo Kollegen!

Ich betreibe mit so einem Powerbank Ding meinen Raspberry PI WLAN-Router wenn ich "auf dem Feld" kein Stromnetz habe, da der stabile 5V dazu perfekt geeignet ist. Mit dem Handy-Ladegerät kann ich es dann auch leicht aufladen.

Ansonsten benutze ich je 4 von diesen hier eingebauten 16850 Akkus in meine RPI-Basierten Handy-WLAN-ferngesteuerten Akkuloks (ich habe keinen Schienenstrom), 14.8 V sind perfekt für PWM bei 12-V-Motoren.

Auch meine Spur-1 DCC-Nohab (mit dem im Geisterwagen mitgeführten Piko Smartcontroller) ist damit bestückt.

Diese sind aber keine Lipos sondern Lions, und damit auch weniger gefährlich beim Laden.

Man kann sie bei C im Achterpack ziemlich günstig kaufen (Samsung).

LG Zoltan

_________________
LG Zoltan
Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft
BW Traktion Langkatzenhofen
SzvVT - Szamosvölgyi Vaspálya Társaság
Bild
http://www.lokteam.at/


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz