SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 18.01.2017, 12:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Teflon-Kolbenringe
BeitragVerfasst: 01.12.2008, 08:06 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 00:00
Beiträge: 3407
Wohnort: Wien (A)
Nach dem System kann jeder Kolben mit Teflon-Kolbenringen ausgestattet werden. Man kann die genauen Maße - auch für andere Kolbendurchmesser - in einer der Tabellen ablesen.

Beschreibung anhand eines Regner-Zylinders:

Als erstes wurden die Kolben mit einer Breite von 2 mm und einer Tiefe von 2,5 mm eingestochen, so dass in der Mitte ein Steg von 9 mm Durchmesser stehen blieb ...

Bild

Dann wurde ein Kegelstumpf aus Teflon gedreht (kann natürlich auch ein anderes Material sein) und gebohrt - und ein Vitonring FPM 80 - 7,66 x 1,78 zur Hand genommen ...

Bild

Der Kegelstumpf muss am breiten Ende 14 mm Durchmesser haben und am anderen Ende so dünn sein, dass sich der Vitonring problemlos aufziehen lässt ...

Bild

Als nächstes wurden die Kolbenringe aus Teflon angefertigt.

Dazu hab ich den Teflonstab außen auf 14,03 mm abgedreht und dann 1,75 mm breite Ringe ca. 1,5 mm tief eingeschnitten, so dass zwischen den Ringen Stege mit einem Durchmesser von etwa 12,05 mm stehen blieben ...

Bild

Dann wurde der Teflonstab mit einem 12 mm-Bohrer ausgebohrt ...

Bild

Nun mussten noch die Reste des Steges mit einem scharfen Messer abgetrennt werden (wenn man beim Drehen der Ringe zu tief einsticht, funktioniert das ganze nicht so gut)

Bild

Danach wurde der Kolbenring auf die selbe Weise wie der Vitonring aufgezogen ..

Bild

Wie man unschwer erkennen kann, ist der Teflonring ziemlich ausgedehnt.

Es gibt nun verschiedene Möglichkeiten, ihn wieder in Form zu bringen. Gottfried Junger hat so etwas wie einen Trichter gebaut, da kann man dann den Kolben in den Zylinder zwängen.

Für zwei Kolben war mir aber der Aufwand für den Bau so einer Vorrichtung zu groß. Ich hab einen anderen Weg gewählt und die Kolben einfach in eine 15 - 14 mm Spannzange geschoben ...

Bild

... und fest zugezogen.

Dann verblieb der Kolben einige Stunden in seiner verzwickten Lage

Bild

Wieder in Form gebracht, ließ sich der Kolben(ring) mit einem kleinen Schraubenzieher und etwas Geschick problemlos und ohne beschädigt zu werden in den Zylinder schieben

Bild

Teflon® is a registered trademark of DuPont
Viton® is a registered trademark of DuPont

_________________
:serv Habe die Ehre!


Angst essen Seele auf
Rainer Werner Fassbinder


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.12.2008, 19:49 
Hallo Christian

Ich glaub der Name "Glydring" ist ein wenig geläufiger (zumindest mir)
Ich werd nächstens mal Versuche mit Silikon O-ringen machen. Die haben in Kombination mit Öl(welches ja sowieso in geringer Menge im Dampf sein sollte) sehr gute Gleiteigenschaften.

Gruss Florian


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.12.2008, 20:49 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 00:00
Beiträge: 3407
Wohnort: Wien (A)
Hallo Florian!

Silikon reißt sehr leicht ein - ich kann mir das nicht so recht als Kolbenring vorstellen :roll: - vielleicht irr ich mich - bin jedenfalls schon auf Deinen Bericht gespannt :)

Bei Teflon und einer spiegelglatten Zylinderbohrungsoberfläche ist Öl ein gewisser Luxus :lol: - zumindest wenn der Kolben komplett aus Teflon ist - und daran werde ich demnächst arbeiten :lol:

vlg, Christian

_________________
:serv Habe die Ehre!


Angst essen Seele auf
Rainer Werner Fassbinder


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.12.2008, 21:49 
Hallo Christian

Frag doch mal den Eddy im Temmeforum
Der hat schon Versuche mit Ganzteflon Kolben gemacht.

Gruss Florian


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.01.2009, 13:48 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 31.12.2008, 16:52
Beiträge: 694
Wohnort: Zwischen Stuttgart und Heilbronn (D)
Hallo zusammen,

den Bericht über die Teflon Kolben finde ich ganz gut. Hatte vor Jahren einmal einen Versuch mit einem Kolben aus massivem Teflon versucht. Allerdings scheiterte das ganze kläglich weil sich das Teflon ziemlich stark dehnte und dann im Zylinder klemmte. Ich drehte mehrmals den Kolben ab aber nach dem xten Mal hab ich es bleiben lassen weil mir das zu nervig war.

Der richtige Ansatz heute wäre den Kolben in mehreren Teilen aus Teflon zu fertigen oder wie Christian einen Matelkolbenring. Die Konstruktion in der Regner MH scheint hier schon wegweisend zu sein. Es ist exakt die Technik die zum Teil in Industriekolben eingesetzt wird.

Beste Grüße,

Marco


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.01.2009, 14:01 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 00:00
Beiträge: 3407
Wohnort: Wien (A)
Hallo Marco!

Erst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum :D

Wie Du schon schreibst, sind die beiden Methoden die bisher einzigen, die nachweislich funktionieren bzw. in größeren Stückzahlen auch bezahlbar hergestellt werden können :wink:

Ich bin schon gespannt, wie sich die neuen Regner-Mh-Kolben auf die Dauer bewähren werden - so viel Erfahrung gibts da wohl noch nicht damit - bin aber ziemlich zuversichtlich ...

vlg, Christian

_________________
:serv Habe die Ehre!


Angst essen Seele auf
Rainer Werner Fassbinder


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.01.2009, 22:51 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 00:00
Beiträge: 3407
Wohnort: Wien (A)
flachschieber hat geschrieben:
... Es ist exakt die Technik die zum Teil in Industriekolben eingesetzt wird ...


Marco, Du scheinst da ja sehr gut informiert zu sein - hast Du vielleicht Unterlagen über solche bewährte Industriekolben, auch über andere Konstruktionen?

vlg, Christian

_________________
:serv Habe die Ehre!


Angst essen Seele auf
Rainer Werner Fassbinder


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re:
BeitragVerfasst: 30.04.2009, 15:34 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 31.12.2008, 16:52
Beiträge: 694
Wohnort: Zwischen Stuttgart und Heilbronn (D)
Hallo Christian,

irgenwie hab ich Deine Gegenfrage nicht gelesen.

Schau mal hier:



Mit diesen Produkten dieser Firma dichten wir im Geschäft ab. Allerdings bekommen wir die Teile über den Zwischenhandel.

Hier die Dichtungen die ich meine welche nach dem System funktionieren das durch den Druck die Dichtung besser angepresst werden.

http://tss.trelleborg.com/de/www/de/pro ... 8_1402.jsp

Beim Rumstöbern auf den Seiten finden sich auch die richtigen Einbauanwendungen für andere Produkte.

Beste Grüße,

Marco


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Teflon-Kolbenringe
BeitragVerfasst: 27.05.2009, 09:09 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2008, 12:30
Beiträge: 1806
Wohnort: Nähe Mühldorf/Inn (D)
Hallo Christian,

Du hast mal geschrieben Teflon dehnt sich bei Wärme aus, und verklemmt dann den Kolben.
Wie hast du dies hier verhindert :?: Oder ist das ein anderes Teflon Material als das das Märklin verwendete :?:

lg


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Teflon-Kolbenringe
BeitragVerfasst: 27.05.2009, 21:30 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 00:00
Beiträge: 3407
Wohnort: Wien (A)
Hallo Thomas!

:GR Hast Du schon einmal überlegt, wozu der Vitonring gut ist ... ?

:E vlg, Christian

_________________
:serv Habe die Ehre!


Angst essen Seele auf
Rainer Werner Fassbinder


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Teflon-Kolbenringe
BeitragVerfasst: 28.05.2009, 09:13 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2008, 12:30
Beiträge: 1806
Wohnort: Nähe Mühldorf/Inn (D)
:shock:


Zuletzt geändert von Thomas am 28.05.2009, 16:31, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Teflon-Kolbenringe
BeitragVerfasst: 28.05.2009, 10:30 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2008, 12:30
Beiträge: 1806
Wohnort: Nähe Mühldorf/Inn (D)
:?: :?: :?: :GR
hallo Christian, mein Gehirnschmalz hat dieses ausgespuckt, liege ich da richtig?

Bild

Wenn das so ist solltest du deine Anleitung überarbeiten, da kommt keiner drauf der nur die Photos sieht
lg


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Teflon oder nicht?
Forum: Tuning
Autor: Pal
Antworten: 76
Teflon Schieber für Regner U
Forum: Tuning
Autor: Pal
Antworten: 2
Teflon-Stopfbuchse für Dampf/Gas-Regler
Forum: Armaturen, Brenner, Pumpen, Tanks etc.
Autor: Christian
Antworten: 32

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum