SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 19.01.2017, 11:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 153 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Glaskasten von Aster
BeitragVerfasst: 27.10.2009, 16:14 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 04:23
Beiträge: 2086
Wohnort: Budapest (H)
Servus Christian!

Jetzt kann ich drei Ursachen vorstellen:
1. Das Wetter war sehr windig.
2. Der Spiritus hat schlechte Qualität.
3. Ich habe die Rauchkammertür nur eingesteckt und nicht festgeschraubt!
Sonst ist der Flammenweg überall dicht!

Gruß
Pál

_________________
Wer noch vielen Spur I und IIm Loks bauen möchte


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glaskasten von Aster
BeitragVerfasst: 27.10.2009, 16:19 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 00:00
Beiträge: 3407
Wohnort: Wien (A)
Ja Pál, da sind wir wieder bei den Nachteilen des Spiritus ... :GR

Scheint eine "Schönwetterlok" zu sein :wink:

vlg, Christian

_________________
:serv Habe die Ehre!


Angst essen Seele auf
Rainer Werner Fassbinder


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glaskasten von Aster
BeitragVerfasst: 27.10.2009, 16:51 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 04:23
Beiträge: 2086
Wohnort: Budapest (H)
Hallo Dampfer!

Ich kenne nicht genau, wie ein Kondensatabschneider aussieht, aber eine kleine könnte ich einbauen
Die Original Auspuffleitung sieht so aus

Bild

Das könnte ich es leicht modifizieren:

Bild

Das wäre so 4-5 Kubik cm groß. Könnte es etwas helfen?

Gruß
Pál

_________________
Wer noch vielen Spur I und IIm Loks bauen möchte


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glaskasten von Aster
BeitragVerfasst: 27.10.2009, 19:51 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 21:26
Beiträge: 649
Wohnort: Aalen (D)
Hallo Pál,
wenn beim Einsatz vom Hilfsbläser der Druck sinkt, anstatt dass er steigt, dann ist der Hilfsbläser nicht richtig eingestellt!
Mach mal einen Test mit Wasser:Wasser mit der Regnerspritze reinspritzen und der Strahl muss zentrisch aus dem Schornstein austreten.Dann schau mal wie der Hilfsbläser zieht(kann man zur Not auch mit Druckluft machen, wenn man keine Lust hat die Lok andauernd anzuheizen).Wenn er gut zieht(kann man sicher irgendwie an den Flammen sehen, ich kenne die Lok leider nicht allzugut), dann kannst du noch schauen, ob Veränderungen in der Höhe etwas bringen.
Ich frage mich nur, warum du den Hilfsbläser anlässt, während die Lok fährt?Der Zylinderabdampf bringt doch den nötigen Zug.Bei dem kannst du genau so vorgehen, wenn er nicht gut zieht.Es ist zwar Fummelei die sehr lange dauert, aber im Prinzip machst du das ein Mal und dann läuft die Lok schön.
Bei meiner 71 kommt mehr Kondensat zusammen, als 4-5 cm³.Bei mir sieht die Abdampfleitung genau so aus, wie bei deinem Glaskasten.Ich habe kein Problem damit, dass Anfangs einige Spirtzer aus dem Kamin kommen, danach kommt nichts mehr.
Aber du könntest es probieren, wenn das Teil absolut dicht ist(sonst verlierst du den Druck der für die Feueranfachung nötig ist), schadet es nicht.
Gruß Janosch

_________________
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als der, der ohne Ziel herumirrt (Gotthold Ephraim Lessing)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glaskasten von Aster
BeitragVerfasst: 27.10.2009, 20:38 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 04:23
Beiträge: 2086
Wohnort: Budapest (H)
Hallo Janosch!

Danke Deiner Hilfe!
Morgen werde ich die Bläser Richtung mit Wasserstrahl kontrollieren, aber wahrscheinlich soll ich den Kessel voll mit Wasser füllen, sonnst kann ich nicht durch den Hilfsbläser Wasser spritzen!
Natürlich werde ich ohne Hilfsbläser fahren! Das wäre überflüssig, weiß ich es!
Hilfsbläser-Höhe kann ich nicht variieren, ist das Fix!

Bild

Rauchkammerdurchmesser: 33 mm!
Es wäre schöner und besser, ohne so viele Wasser!

Gruß
Pál

_________________
Wer noch vielen Spur I und IIm Loks bauen möchte


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glaskasten von Aster
BeitragVerfasst: 27.10.2009, 22:06 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 21:26
Beiträge: 649
Wohnort: Aalen (D)
Hallo Pál,
dann trockne den Dampf zusätzlich zu den Kondensatabschneidern.Ein kurzer Weg durch die Flammen oder heißen Rauchgase wird hoffentlich möglich sein.Probier es einfach mal aus.
Gruß Janosch

_________________
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als der, der ohne Ziel herumirrt (Gotthold Ephraim Lessing)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glaskasten von Aster
BeitragVerfasst: 28.10.2009, 04:03 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 04:23
Beiträge: 2086
Wohnort: Budapest (H)
Hallo Janosch!

Die Möglichkeiten sind sehr beschränkt! Die Lok so klein ist, und ich möchte nicht die originale Teilen verändern!
Dann gibt es Weg immer zurück!
Werde ich sehen! Aber erst mal dicht machen!!!

Gruß
Pál

_________________
Wer noch vielen Spur I und IIm Loks bauen möchte


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glaskasten von Aster
BeitragVerfasst: 28.10.2009, 11:32 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 04:23
Beiträge: 2086
Wohnort: Budapest (H)
Hallo Schienendampfer!

Die Lok lauft!!!
Und warum? Was habe ich gemacht?

Ich denke, das wichtigste war, das Bläserventil könnte nicht, oder nicht immer, oder nicht einwandfrei öffnen!
Ich habe die Gewinde noch mal geschnitten (geputzt), und geölt! Andere könnte ich und sollte ich damit nicht machen, die Dichtung ist eine O Ringe.

Natürlich habe ich noch mal den Hilfsbläser justiert, und danach die Rauchkammertür schön fixiert.

Und habe ich neue „Docht“ zum Brenner gemacht! Ich habe einen Artikel (http://www.southernsteamtrains.com/misc ... rnemod.htm) gefunden, wo ein Docht vom Schamott (Firebrick) gemacht war.

Schamott (was ich als Lötunterlag habe), bricht sehr, nur das drittes Stück konnte ich fertig machen!

So möchte ich nicht stundenlang über noch zwei Stücke arbeiten, so habe ich eine Idee bekommen, den Docht aus Keramikmatte machen.

Das ging ganz einfach!

So hier sind die Dochte:

Bild

_________________
Wer noch vielen Spur I und IIm Loks bauen möchte


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glaskasten von Aster
BeitragVerfasst: 28.10.2009, 11:43 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 04:23
Beiträge: 2086
Wohnort: Budapest (H)
Und so brannten die drei verschiedenen Dochte:



Es ist zu sehen, dass der Keramik Docht der Beste ist!

_________________
Wer noch vielen Spur I und IIm Loks bauen möchte


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glaskasten von Aster
BeitragVerfasst: 28.10.2009, 11:50 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 04:23
Beiträge: 2086
Wohnort: Budapest (H)
Na und endlich etwas über die Jungenfahrt:



:E :E :E

Gruß
Pál

_________________
Wer noch vielen Spur I und IIm Loks bauen möchte


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glaskasten von Aster
BeitragVerfasst: 28.10.2009, 11:51 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19.11.2008, 18:24
Beiträge: 1361
Wohnort: bei Fürth/Bayern (D)
Hallo Pál,

trotz- und auch wegen deines Berichts ( :wink: ) bekomme ich richtig Lust mich mit der Spur 1 / Echtdampf zu beschäftigen....

.... aber sag mal - schläfst du nie :shock:

Viel Erfolg mit der "Instandsetzung" wünscht

Oliever

_________________



Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glaskasten von Aster
BeitragVerfasst: 28.10.2009, 12:15 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 04:23
Beiträge: 2086
Wohnort: Budapest (H)
Hallo Oliever!

Es gibt schöne Modelle in Spur Eins! Solltest schon anfangen!
Ich habe sehr alte Modelle gekauft, die Fehler stammen vom Werk, von den ehemaligen Besitzern, und natürlich von mir auch! Aber man lernt viel davon!

Doch, schlafe ich von 21 Uhr bis 3 – 4 Früh!
Sechs - Sieben Stunden sind genügend, nicht Wahr?

Gruß
Pál

_________________
Wer noch vielen Spur I und IIm Loks bauen möchte


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 153 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Aster BR 98 Glaskasten - Umbau auf Gas
Forum: Gasbefeuert
Autor: ga40at
Antworten: 4
Umbau eines Märklin Maxi Glaskasten
Forum: Gasbefeuert
Autor: Karsten
Antworten: 29

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum