SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 20.03.2019, 16:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 84 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Beleuchtung für Echtdampfloks
BeitragVerfasst: 29.09.2015, 20:21 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.02.2014, 23:02
Beiträge: 30
Wohnort: Ulm (DE)
Hallo,

An meiner Lok (Regner 99211) habe ich für alle Lampen gelbe LEDs verwendet. Soll ja schließlich eine Petroleumlampe darstellen... Warmweiß ist m.E. da schon viel zu weiß.
Über ein Potentiometer (regelbarer Widerstand) habe ich die Helligkeit so angepasst, dass es für mich richtig aussieht.

Als Anschlusskabel habe ich superdünnen Lackdraht (0.05mm) aus dem lokalen Elektronikladen verwendet. Erst habe ich mit dem Entlacken gekämpft. Zange, Messer etc. ging nicht, denn der Draht war sofort ab. Dann hab ich die Spiritusmethode probiert. Der Draht glüht sofort, der Lack ist weg und der Draht auch :-(
Für mich hat der Lötkolben am besten funktioniert.
Schritt 1: 450°C und ein dicker Tropfen Lötzinn auf dem Kolben: Draht reinhalten und weg ist Lack. Bei 350°C passierte übrigens noch gar nichts...
Schritt 2: Den Draht ganz normal verlöten, mit ca. 300°C.

Bei der Verlegung im vorderen Bereich, da wo die dünnen Drähte beim Anzünden von der Gasflamme erwischt werden könnten, hab ich sie mit Dichtmasse verklebt.
Die Lampe am Schornstein habe ich vom Führerstand aus versorgt. Erst durch ein Rohr am Kessel (für mich das des Hilfsbläsers) und dann freifliegend. Der Draht ist so dünn, dass man ihn sogar nach Hinweis nicht sieht. Erst wenn die Nase schon warm wird, gibts ne Chance ihn zu erspähen.

Und ja, bislang hält alles und ich habe eine Lok mit Licht.
Viele Grüße

Rüdiger


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleuchtung für Echtdampfloks
BeitragVerfasst: 29.10.2016, 18:57 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2010, 23:35
Beiträge: 1798
Wohnort: Burgdorf bei Hannover (DE)
Hallo alle zusammen, hallo Pierre,

nun habe ich auch endlich die Loklaterne mit LED, Knopfzelle und Schraube als Schalter fertig gestellt.

Ich habe eine einfache 22mm Endkappe aus dem Installateurbereich genommen, und mir nen Kunststoffeinsatz gedreht.
Der Einsatz wird von oben und unten mit je einer Madenschraube fixiert.
Im hinteren Bereich wird die Knopfzelle vom Kunstoff mit Plus gegen das CU Gehäuse gedrückt,
der eine LED Kontakt auf Minus sorgt ein wenig für gewisse Federwirkung.
Der zweite Kontakt der LED endet in einem Sackloch im Kunststoff und wird seitlich übers Gehäuse geschaltet.

Gruß und bis dann
Sascha

P.S. Die nächste wird etwas kleiner, da hab ich schon eine CR1220 Zelle und 3mm LED liegen, dann auch mit Bildern vom Kunststoffeinsatz...

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
BildMoin Moin
____________________________________________________
Als Eltern machen wir Fehler, keiner kann alles richtig machen,
es kommt nur darauf an, es mit viel Liebe falsch zu machen. Ø


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleuchtung für Echtdampfloks
BeitragVerfasst: 30.10.2016, 20:16 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2010, 23:35
Beiträge: 1798
Wohnort: Burgdorf bei Hannover (DE)
Hallo alle zusammen,

jetzt hab ich mich auch an die kleinere Lampe gemacht, der Einsatz folgt die nächsten Tage.

Gruß
Sascha

Bild

Bild

_________________
BildMoin Moin
____________________________________________________
Als Eltern machen wir Fehler, keiner kann alles richtig machen,
es kommt nur darauf an, es mit viel Liebe falsch zu machen. Ø


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleuchtung für Echtdampfloks
BeitragVerfasst: 01.11.2016, 18:11 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2010, 23:35
Beiträge: 1798
Wohnort: Burgdorf bei Hannover (DE)
Hallo alle zusammen,

hier jetzt die letzen Bilder.

Bild
Größenvergleich, links 15mm & rechts 22mm (an der großen Lampe kann man die Schraube zum einschalten sehen)

Bild
Rüchseite vom Innenleben mit der Aussparung für die Knopfzelle, dem Minuskontakt & Bohrung für die Schraube

Bild
Hoch gebogener Pluspol :roll:

Bild
Kleine Laterne an der Lok


Gruß
Sascha

_________________
BildMoin Moin
____________________________________________________
Als Eltern machen wir Fehler, keiner kann alles richtig machen,
es kommt nur darauf an, es mit viel Liebe falsch zu machen. Ø


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleuchtung für Echtdampfloks
BeitragVerfasst: 02.11.2016, 12:41 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 30.11.2012, 14:42
Beiträge: 85
Wohnort: Hamburg (DE)
Hallo Sascha,

die Lampe kommt genau zur rechten Zeit.
Für meinen französischen Dampftriebwagen brauche ich zwei Lampen a 16 mm die fast genau wie deine gestaltet sind.

Gruß
Stefan


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleuchtung für Echtdampfloks
BeitragVerfasst: 12.12.2016, 12:58 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2010, 00:41
Beiträge: 257
Wohnort: Hamburg (DE)
Hallo zusammen,

passend zum Thread und zur Jahreszeit möchte ich eine kleine stimmungsvolle Leuchteinheit vorstellen: Ich habe eine Dampfloklaterne für 1:13 gebaut, die auf meinen Loks in Zukunft Ihren Dienst tun soll.
Ein paar Bilder:


Vier Gußteile auf dem Schreibtisch
Bild


Mit montiertem Bügel und LED
Bild


Von hinten
Bild

Innen steckt eine Knopfzelle CR1632. Wenn man an der kleinen Schraube dreht, dann:

Und probehalber mal in leuchtend
Bild


So sieht das ganze in Lackiert aus
Bild


Von hinten (GNEUJR)
Bild

Der untere Teil der LED ist mit goldener Acrylfarbe angemalt, soll ein bißchen aussehen, wie der Dochthalter einer echten Laterne, darüber steht ein 3mm Plexiglas-Stab, der das Flammschutzrohr simulieren soll.
Zusammen sieht es so aus:

und von vorn (GNEUJR)
Bild


So sieht das ganze auf der Lok aus (GNEUJR)
Bild


leuchtet... (GNEUJR)
Bild


1Und nochmal in voller Schönheit mit Lok drumrum (GNEUJR)
Bild

Nicht so viele Kerzen, wie am Weihnachtsbaum, aber meine Augen leuchten :-)

Viele Grüße

Gerd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleuchtung für Echtdampfloks
BeitragVerfasst: 12.12.2016, 13:23 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.11.2010, 00:39
Beiträge: 629
Wohnort: Tokyo (JP)
Gerd,

besser kann man das nicht machen, super!

Gruß,

Andreas


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleuchtung für Echtdampfloks
BeitragVerfasst: 12.12.2016, 15:21 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 21.11.2011, 23:24
Beiträge: 281
Wohnort: Stuttgart (DE)
....dem kann ich mich nur ehrfürchtig anschließen :B :TOP :B

Viele Grüße
Manfred


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleuchtung für Echtdampfloks
BeitragVerfasst: 03.03.2019, 16:02 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 28.01.2019, 18:58
Beiträge: 57
Wohnort: Erzgebirge
Hallo zusammen,

ich grabe mal diesen alten Beitrag aus um nicht einen neuen zu erstellen.

Meine Frage?
Was gehört zum vorbildgerechten Licht, zB. an meine Dampflok, 99 4701?

Vorn 3 Lampen und hinten 2, dass ist klar.
Aber wie leuchten diese?
Ich werde die Lampen mit LED ausrüsten, die sich vom Empfänger aus steuern lassen.

Nur was ist richtig, vorn bei vorwärts 3x gelb, aber gibt es auch bei rückwärts vorn rot?
Und was ist hinten, bei vorwärts aus oder auch an? Rot oder Gelb?
Bei Rückwärtsfahrt sicher gelb?

_________________
Freundliche Grüße Uwe. :H


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleuchtung für Echtdampfloks
BeitragVerfasst: 03.03.2019, 21:05 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2012, 19:08
Beiträge: 802
Wohnort: Winsen/Luhe (DE)
Hallo Uwe!
Da die Lok in beiden Richtungen fahren kann, braucht es auch vorn und hinten die gleiche Ausrüstung.
Bis ~1956 war das Spitzensignal 2 weiße Lichter, danach kam das 3. Spitzenlicht dazu. Vorher diente das 3. Spitzenlicht zur Ankündigung von folgenden Sonderzügen für die Streckenposten (eher auf Hauptbahnen).
Befährt die Lok auf 2gleisigen Strecken das linke Gleis (früher falsches Gleis genannt) Hier wird das Falschfahrsignal gesetzt, d.h. die linke Lampe (in Fahrtrichtung gesehen) wird rot abgeblendet.
Das Zugschlußsignal führt immer nur das letzte Fahrzeug im Zug. Die Lok also nur, wenn Sie schiebt oder alleine fährt. Lt. DR Signalbuch (1958) sind es i.d.R. 2 rote Lichter oder vereinfacht eines rechts. Nachschiebene Lokomotiven führen das vereinfachte Zugschlußsignal und der letzte Wagen im Zug Regel- oder Vereinfacht.
Diese Angaben gelten nur nachts, lt. DR-Signalbuch von 1958. Tagsüber werden entsprechende Zugschlußscheiben u.Ä. geführt.
Gruß Gerd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleuchtung für Echtdampfloks
BeitragVerfasst: 04.03.2019, 08:58 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 28.01.2019, 18:58
Beiträge: 57
Wohnort: Erzgebirge
Hallo Gerd,

vielen Dank für Deine ausführliche Erklärung.
Damit kann ich was anfangen.

_________________
Freundliche Grüße Uwe. :H


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleuchtung für Echtdampfloks
BeitragVerfasst: 09.03.2019, 14:59 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2017, 20:09
Beiträge: 14
Wohnort: Noordwijkerhout (NL)
Die durch mir gemachte lampen sind ja keine Gußteile aber wen man ein design mit einer 3d printer machen last dan kan man so etwas machen. (sind leider nicht ganz gute Bildern)

Bild
probe nach bekommen von das print werk
Bild
Mit ein niete und etwas Messing Draht werdt es etwas schöner.
Bild
Bild
Probe Beleuchtung mit ein smd led der warm weis leuchtet
Bild
Beide lampen fertig und ein und aus schaltbar von der Fernbedienung


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 84 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Anleitung zum Betrieb von Echtdampfloks
Forum: Allgemeine Fragen und Antworten
Autor: Thomas
Antworten: 0
Frieda mit Beleuchtung
Forum: Tuning
Autor: Sir Henry
Antworten: 4

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz