SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 08.08.2020, 05:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Lok-Bau eines Anfängers
BeitragVerfasst: 08.07.2020, 17:44 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 19.07.2019, 19:28
Beiträge: 55
Hallo Michael, hallo Alex, hallo Simon,

das ist ja interessant, wie immer gibt es verschiedene Ansichten. Vielleicht ist es besser den Wasserstand von der Dampfseite zu trennen, damit er genauer angezeigt wird? Schwer zu sagen, aber ich denke ich werde es machen wie Michael und Simon empfehlen.
Nichts für ungut, Alex :D
Zumindest hat es ja schon funktioniert :lol: Ich sage schon mal, vielen Dank für eure Hilfe

Ich habe da gleich noch eine Frage: Wisst ihr, ob man Silberlot 45sn aus dem Sanitärbereich (nicht Silvoss)zum Löten des Kessels benutzen kann ? Würde mich sehr freuen, ich weiß es leider nicht

Viele Grüße
Ralf


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lok-Bau eines Anfängers
BeitragVerfasst: 08.07.2020, 18:53 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.09.2013, 12:24
Beiträge: 296
Wohnort: Freudenstadt im Schwarzwald (DE)
Hallo Ralf,
bei Herrmann Echtdampf gibt es das passende Lot!
https://www.echtdampfwelt.de/silberlot-1-0-mm.html
https://www.echtdampfwelt.de/silberlot- ... gramm.html
Gruß,
Reinhold

_________________
....und immer 'ne handbreit Wasser über der Feuerbüchse!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lok-Bau eines Anfängers
BeitragVerfasst: 08.07.2020, 19:14 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 19.07.2019, 19:28
Beiträge: 55
Hallo Reinhold,

danke für den Tipp. Das Silberlot sn 45 habe ich schon zuhause, da ich es auf der Arbeit benutze.
Früher haben wir Gasleitungen damit gelötet und heute löten wir Bohrkronen damit auf. Aber ich bin unsicher,
ob ich es zum Löten des Kessels nutzen kann.

Viele Grüße
Ralf


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lok-Bau eines Anfängers
BeitragVerfasst: 08.07.2020, 19:50 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2011, 13:18
Beiträge: 273
Wohnort: Region Bad Säckingen (DE)
Hallo Ralf,

mit Interesse lese ich Deinen Bericht über den Bau der Lok und staune, mit welch geringem Maschinenaufwand man eine Lok bauen kann.
Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg beim Bau.
Zu dem Thema Kessellöten möchte ich meine Efrahrungen darlegen:
Ich baue den Kessel in Kupfer, mein Lieferant für die Rohre Wilmsmetall.
Den Kessel mit Silberlot löten, hier verwende ich "Fontargen A314" zu beziehen bei "Sonderlote.de.
Gerade beim Silberlot lohnt sich ein Preisvergleich.

Beste Grüße

Günter


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lok-Bau eines Anfängers
BeitragVerfasst: 08.07.2020, 20:18 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 19.07.2019, 19:28
Beiträge: 55
Hallo Günter,

vielen Dank für Deinen aufbauenden Worte und den guten Tipp.
Ich glaube ich sollte lieber erprobtes Material nutzen :D und mich mal bei Sonderlote de umsehen.

Viele Grüße
Ralf


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lok-Bau eines Anfängers
BeitragVerfasst: 11.07.2020, 19:51 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 19.07.2019, 19:28
Beiträge: 55
Hallo zusammen,

die Zylinder sind eingetroffen und wurden nach ein paar Änderungen gleich montiert. Dann habe ich mit der Kesselhalterung angefangen und habe mir die Finger wundgeschmiergelt, da war Geduld angesagt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Hallo Günter,

Das war ein guter Tipp, ich bin fündig geworden.

Viele Grüße Ralf


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lok-Bau eines Anfängers
BeitragVerfasst: 12.07.2020, 09:32 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 21:44
Beiträge: 716
Wohnort: Bei Tübingen
Hallo Ralf!

Wow, das geht ja schlag auf schlag :B
Beeindruckender Fortschritt :TOP

_________________
Grüße Holger

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen :flt:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lok-Bau eines Anfängers
BeitragVerfasst: 12.07.2020, 11:53 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 19.07.2019, 19:28
Beiträge: 55
Danke Holger,

hier hat es tagelang Geregnet, so kam ich etwas schneller voran. Noch bin ich im Rausch :D

Viele Grüße Ralf


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lok-Bau eines Anfängers
BeitragVerfasst: 23.07.2020, 19:06 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 19.07.2019, 19:28
Beiträge: 55
Hallo zusammen,

Ich wollte mich kurz melden. Ich habe nicht aufgegeben, habe zur Zeit Homeoffice .
Bild

Habe aber etwas weiter gemacht.
Bild

Ich kann jetzt nur auf Regen hoffen :lol:

Viele Grüße Ralf


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lok-Bau eines Anfängers
BeitragVerfasst: 01.08.2020, 20:04 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 19.07.2019, 19:28
Beiträge: 55
Hallo zusammen,

So ich habe mal wieder weitergemacht. Ich habe mich für Runde Fenster entschieden , ging mir besser von der Hand. Der Kohlekasten ist noch nicht fertig :lol:

Bild

Bild

Viele Grüße Ralf


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lok-Bau eines Anfängers
BeitragVerfasst: 02.08.2020, 21:20 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 21:44
Beiträge: 716
Wohnort: Bei Tübingen
Hallo Ralf!

Du machst mächtig Fortschritte...da können wir ja in ein paar Wochen eine weitere Lok begrüßen :TOP
Hast du die Nieten ins Mss geprägt? Sieht klasse aus :B

_________________
Grüße Holger

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen :flt:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lok-Bau eines Anfängers
BeitragVerfasst: 03.08.2020, 18:00 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 19.07.2019, 19:28
Beiträge: 55
Hallo Holger

so schnell wird es nicht gehen :lol: Die Nieten sind nicht geprägt, sondern Kupfernieten. Den Tipp habe ich von Michael :lol:

Viele Grüße Ralf


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Testen eines Fahrwerkes
Forum: Fragen, Tipps und Tricks
Autor: Thomas
Antworten: 11
Justage eines Manometers
Forum: Armaturen, Brenner, Pumpen, Tanks etc.
Autor: Oliever
Antworten: 13
Umbau eines Märklin Maxi Glaskasten
Forum: Gasbefeuert
Autor: Karsten
Antworten: 29
Selbstbau eines Gastanks
Forum: Armaturen, Brenner, Pumpen, Tanks etc.
Autor: Chris
Antworten: 14
Steuerung eines Regner C-Kupplers einstellen...?
Forum: Allgemeine Fragen und Antworten
Autor: Rundschieber
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz