SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 22.07.2019, 20:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wasserstandsglas
BeitragVerfasst: 08.05.2019, 18:15 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2010, 16:32
Beiträge: 533
Wohnort: Baden Baden (DE)
Ich hoffe, ich verursache kein Augenrollen .
Frage :
bei meiner 1:13 Lok zeigt das Glas kein Wasser mehr an. Mit Essig habe ich durchgespült und
wenn ich Luft in den Kessel pumpe, kommt diese auch am geöffneten Glas oben heraus.
Dennoch zeigt das Glas nachher beim Füllen nichts an. Warum
fragt sich der Laie
Tobias


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserstandsglas
BeitragVerfasst: 08.05.2019, 18:43 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2012, 19:27
Beiträge: 301
Wohnort: Region Kasendorf (DE)
Hallo Tobias,

es müssen beide Öffnungen frei sein , also auch die obere. Beim Spülen erwischt man meist nur die untere Öffnung.
Teste das mal , eine andere Fehlerquelle ist da eigentlich nicht möglich.

_________________
Dampfgruß von Dampfandy


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserstandsglas
BeitragVerfasst: 08.05.2019, 18:48 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 21:44
Beiträge: 428
Wohnort: Bei Tübingen
Hi Tobias!

Du könntest die Verstopfung bei geöffnetem oberen Anschluss mit einem feinen Kupferdraht durchstupfen Richtung Kessel. Am Besten eignet sich ein Stück Kupferdraht aus 0,8Quadrat mm von einem Klingelkabel :wink:
Dann die Kalkreste nochmal mit Essig ausspülen. Müsste hinhauen.

_________________
Grüße Holger

WEG - Wittigsche Eisenbahn Gesellschaft Bw Gomaringen
mit FWWW - FeldWaldWiesenWerkstatt : " was nicht passt, wird passend gemacht" :PRO


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserstandsglas
BeitragVerfasst: 08.05.2019, 22:43 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2012, 20:08
Beiträge: 841
Wohnort: Winsen/Luhe (DE)
Hallo Tobias!
Ich hatte das kürzlich bei meinem Kittel DTW auch. Der untere Wasserstands- und Speiseanschluß war voll dicht. Mußte ich mit einem Bohrer freimachen. Messingkorrosion???????
Gruß Gerd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserstandsglas
BeitragVerfasst: 09.05.2019, 09:23 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2010, 16:32
Beiträge: 533
Wohnort: Baden Baden (DE)
Hallo ihr Drei,
danke für euere Infos. Ich werde mich am Wochenende daran halten.
Grüße
Tobias


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserstandsglas
BeitragVerfasst: 09.05.2019, 18:39 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 21:44
Beiträge: 428
Wohnort: Bei Tübingen
Viel Glück und gutes Gelingen :TOP
Halt uns auf dem Aufenden

_________________
Grüße Holger

WEG - Wittigsche Eisenbahn Gesellschaft Bw Gomaringen
mit FWWW - FeldWaldWiesenWerkstatt : " was nicht passt, wird passend gemacht" :PRO


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserstandsglas
BeitragVerfasst: 10.05.2019, 09:56 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2010, 16:32
Beiträge: 533
Wohnort: Baden Baden (DE)
Hallo,
mit Draht, egal welcher Durchmesser war nichts mehr zu machen.
Das hat schon eher die Dimensionen, die Gerd beschreibt.Nun werde ich die Armatur aufbohren , denn
wie der Schwabe secht : "die Verstopfung isch bockelhart"
Nochmal danke für eure Tips, wieder bin ich froh ,hier angemeldet zu sein
Ich habe noch ein Bild des Führerstands angefügt, hat nichts mit dem Thema zu tun, aber da ich
am Demontieren war hier gleich noch mal die Warnung :

in Schramberg steckte ich abends beim Rundgang alle akkuladende Geräte aus.
Es hat sich wohl immer noch nicht so richtig herumgesprochen, daß eine nicht überwachte Ladung
katastrophale Auswirkungen haben kann.
Vor zwei Jahren lud ich meine Lok, ich saß im Wohnzimmer, die Lok lud in der Küche.
Plötzlich roch es berenzlig, ich schaute zur Lok, der Führerstand brannte !
Nicht auszudenken, was geschehen wäre, wenn sich das Feuer ausgebreitet hätte.
ich hoffe damit auch die letzten Skeptiker zu überzeugen,
die 180 Euro Schaden (akku /servos/empänger/schalter etc) sind da noch peanuts !
Grüße
Tobias
Bild



Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserstandsglas
BeitragVerfasst: 10.05.2019, 10:41 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 21:44
Beiträge: 428
Wohnort: Bei Tübingen
...jepp, Glückwunsch zum Boggelharten Kesselstein :M
Viel Glück beim aufbohren :wink:

_________________
Grüße Holger

WEG - Wittigsche Eisenbahn Gesellschaft Bw Gomaringen
mit FWWW - FeldWaldWiesenWerkstatt : " was nicht passt, wird passend gemacht" :PRO


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserstandsglas
BeitragVerfasst: 10.05.2019, 11:16 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.11.2010, 01:39
Beiträge: 632
Wohnort: Tokyo (JP)
Hallo Tobias,

leg doch das Teil über Nacht in Essigsäure (Essigessenz aus der Küche / Wasser 1:1) ein, ev. löst sich das Sediment auf. Bitte nicht mit Salzsäure probieren, das mag das MS nicht auf Dauer.

Gruß
Andreas


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserstandsglas
BeitragVerfasst: 10.05.2019, 14:18 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2010, 16:32
Beiträge: 533
Wohnort: Baden Baden (DE)
Nochmal allen danke für die Ratschläge !
Ich habe mit einem kleinen Bohrer angefangen, das Meiste blieb dann an dem sowieso haften.
Dann mit nem Pfeifenreiniger durch, danach ins Essigbad, nochmal Pfeifenreiniger , wie neu...na ja nicht ganz...
Testlauf gemacht, alles bestens
Wieder was gelernt,
euer
Tobias


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Das Wasserstandsglas
Forum: Grundkenntnisse
Autor: Thomas
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz