SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 19.10.2021, 19:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mein englischer Spur II Zug
BeitragVerfasst: 24.07.2021, 12:33 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2010, 16:32
Beiträge: 684
Wohnort: Baden Baden (DE)
Manfred,
sieht man das Ergebnis, dann kann man die vielen Probleme nicht erahnen.
Nun, der Ärger verfliegt, das schöne Endergebnis bleibt.
Wenn man mittendrinn steckt und alle Arbeit vergebens war, könnte man zum HB Männchen werden (die , die es noch kennen, wissen
was ich meine) und da nützen solche Weisheiten, wie ich gerade geschrieben, gar nichts.
Na dann freue ich mich auf einen Britischen Waggon in der "Ost Zone" :wink:
Grüße
Tobias


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein englischer Spur II Zug
BeitragVerfasst: 24.07.2021, 19:47 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2021, 20:09
Beiträge: 126
Wohnort: Finning/Bayern
Hallo Manfred (Namensvetter)!
Ein wirklich sehr schöner englischer Wagon!
Auch wenn es zu spät kommt, aber falls das Rückstände des Klebers der Abdeckfolie waren, kannst Du diese mit Isopropanol (Das Zeug,woraus die Desinfektionssprays sind) wieder entfernen ohne, daß der Lack angegriffen wird.
Das geht auch mit Petroleum und Wattestäbchen, nur deutlich mühsamer.

_________________
Viele Grüße
Manfred R.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein englischer Spur II Zug
BeitragVerfasst: 24.07.2021, 22:36 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.11.2011, 00:24
Beiträge: 401
Wohnort: Stuttgart (DE)
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten und Tipps.

Karsten, an dünnem Zeichengerät fehlt es nicht, aber an der ruhigen diese ordentlich zu führen, vor allem in den Bögen.

Manfred, das waren keine Kleberreste sondern eine Veränderung der Lackoberfläche, vermutlich hervorgerufen durch eine ungenügende Vermischung der
2 Komponenten des 2 K Lacks.Er war einfach (noch) nicht ausgehärtet nach 4 Wochen.

Mit dem etwas matten Finish werde ich leben können, allerdings muss ich noch die Sitzbänke niedriger machen damit die Fahrgäste auch aus dem Fenster schauen können.

Nochmals danke und viele Grüße
Manfred


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein englischer Spur II Zug
BeitragVerfasst: 25.07.2021, 09:21 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2021, 20:09
Beiträge: 126
Wohnort: Finning/Bayern
Hallo Manfred!
4 Wochen Aushärtezeit ist schon sehr lang, ich kenne sowas nur von Bootslack. Gab es einen besonderen Grund, warum Du keinen fertigen Klarlack verwendet hast?
Das matte Finish, finde ich, erhöht die Authenzität...

_________________
Viele Grüße
Manfred R.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Mein" Friedl", alias Roundhouse Stanley
Forum: Tuning
Autor: Manni
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz