SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 28.11.2020, 02:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Heizen mit AktivKohle
BeitragVerfasst: 07.09.2015, 23:17 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2014, 20:43
Beiträge: 493
Wohnort: München (DE)
Grüssle Marco, Hallo @ All,

flachschieber hat geschrieben:
Du bist ein Fachmann auf so vielen Gebieten. Kesselwasseraufbereitung, Aktivkohle.... ich bin mir sicher Du hast noch Wissen auf Lager das auf die Verknüpfung mit dem Dampfhobby wartet.

Marco, Danke für die Blumen, aber 35 Jahre als Vertriebsmanager im Großchemie Distributorengeschäft, hat eben doch seine Spuren in meiner Birne hinterlassen. :wink:
Chemie war auch schon immer eine gewisse Leidenschaft von mir, dafür bin ich mechanisch ein ziemlicher Kracher, der so viel Respekt vor einer Drehbank oder Fräse hat, wie Du vor einem Kilo Schwarzpulver in meiner Hand mit einer brennende Zigarette in der Visage. :D
Was ich da vor sehr langer Zeit alles zusammengebraut und losgelassen habe, würde heute 2 Hundertschaften Bereitschaftspolizei zum Einsatz bringen und mich na ja, hinter Gittern. Wurde aber nie erwischt und heute ist es verjährt. :flt:

Wenn ich hier aus meinem Gehirnfundus immer kollateral denkend etwas damptechnisch dazu beitragen kann, mache ich das jederzeit gerne.
Ähm wolltest Du nicht mal t...en?

Da hat sich ja aus Deinem Artikel hier und in der GB, den ich übrigens sehr gut fundiert, recherchiert fand und und mich zu ersten Bestellung dieses Papiers motivierte, eine ganze Armada an unkoordinierten Versuchen entwickelt. :(

Wenn Ihr da vergleichende Versuche machen wollt, lest bitte meine obigen Worte nochmal:

f.schulz hat geschrieben:
Das ist ja eine synthetisch, egal ob chemisch oder mit Gas produzierte Kohle aus allen möglichen Grundstoffen (Nußschale, Plastik, Kohle, Teer etc. bis Knochen alles möglich) bei der man überhaupt nicht auf den möglichen Brennwert kuckt, sondern nur auf die Oberfläche, um diese möglichst groß zu bekommen, damit die gut Schadstoffe und anderes absorbieren kann. Ich wusste gar nicht, dass man die überhaupt verheizen kann. :WN


Da ist also nichts vergleichbar, solange Ihr nicht genau dieselbe Kohle in die verschiedenen Kessel reinschüttet. Sorry ist so. :BT

Bei dem einen geht das wunderbar mit holzkohlebasierender Aktivkohle ohne Schlacke, ein anderer erwischt Knochenkohle, die ich wegen des Ca Anteils für fast unbrennbar halte. Wieder ein anderer kauft als A-Kohle angebotenen stranggranulierten undefinierten Kohlestaub. Dieser Abfall ist natürlich am billigsten, so entsorgt man volle Staubsaugerbeutel beim Kohlehändler, dürfte aber brennen und entsprechend Dreck hinterlassen.

Da das ja in einem Forum veröffentlicht wird, um es reproduzierbar für andere darzustellen sehe ich mich dazu motiviert darauf nochmals hin zu weisen. Mann braucht Fehler ja nicht 2 Mal machen!

Grüße

Fritz

(der heute seine neue DJ nachgerüstet mit RC und Chuffer das erste mal probeheizte, mehr dazu kommt an anderer Stelle zu gegebener Zeit, @ Karsten kracht sehr kräftig!)

_________________
]ch weiß, dass ich nichts weiß.
Sokrates, Griech. Philosoph 469 - 399 v.Chr


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Heizen mit AktivKohle
BeitragVerfasst: 08.09.2015, 06:58 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2010, 19:29
Beiträge: 1041
Wohnort: Hamburg (DE)
Hallo Fritz,

f.schulz hat geschrieben:
Da ist also nichts vergleichbar, solange Ihr nicht genau dieselbe Kohle in die verschiedenen Kessel reinschüttet. Sorry ist so. :BT

das sehe ich anders. Ich habe nämlich unterschiedliche Kohle (Anthrazit/Aktivkohle) in denselben Kessel reingeschüttet und konnte damit für mich sehr wohl vergleichen. Wobei ich mir absichtlich versucht habe dieselbe Kohle wie Marco zu bestellen. Nur ich weiß ja nicht einmal ob ein halbes Jahr nach seiner Bestellung in der gleichen Packung noch dieselbe Aktivkohle ist. Sie wird wohl ähnliche Filtereigenschaften haben... Dennoch konnte ich fast alle Aussagen von Marco in seinem Gartenbahn-Artikel bestätigen!

f.schulz hat geschrieben:
Da das ja in einem Forum veröffentlicht wird, um es reproduzierbar für andere darzustellen sehe ich mich dazu motiviert darauf nochmals hin zu weisen. Mann braucht Fehler ja nicht 2 Mal machen!

Es ist aber ein Forum, dass sich mit dem Dampfhobby befasst, kein wissenschaftlich Chemieforum. Vieles im Verhalten eines Kohlekessels hängt schon mit der persönlichen Art und Weise des Heizen zusammen. Ich lasse hier die anderen an MEINEN Erfahrungen in MEINEM Kessel teilhaben. Ganz subjektiv. Da die Erfahrungen von Marco mit vermeintlich der gleichen Kohle in einem ganz anderen Kessel sehr ähnlich waren, kann man daraus maximal eine Tendenz ableiten, die andere zu ähnlichen Versuchen mit ihren Kesseln motivieren kann. Ich dachte, dass hätte ich in meinen Beiträgen deutlich gemacht.

Viele Grüße
Arne


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Heizen mit AktivKohle
BeitragVerfasst: 09.09.2015, 17:19 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 21.06.2011, 08:20
Beiträge: 37
Wohnort: 67141 Neuhofen
Hallo zusammen, bin heute mal Mischung gefahren. Mal Antrazit, dann 2 Schaufeln Aktivkohle. Das geht nicht gut. Plötzlich war der Rost zu gebacken und das Feuer ging aus. Entweder Aktivkohle oder Antrazitkohle. Soweit meine Erfahrung.
Gruss Klaus


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Heizen mit AktivKohle
BeitragVerfasst: 03.10.2015, 11:51 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2011, 12:18
Beiträge: 283
Wohnort: Region Bad Säckingen (DE)
Hallo, Fritz
Deine fundierten Ausführungen über die verschiedenartigen Aktivkohlesorten habe ich mit Interesse gelesen. Ich habe mir nun auch Aktivkohle besorgt und getestet, wobei ich bezüglich Kohleheizen keinerlei Erfahrung habe.
Ich habe von dem Lieferanten ein Datenblatt dieser Kohle erhalten.
Nun meine Bitte: Kannst Du damit feststellen, aus welchem Ausgangsstoff die Kohle besteht?
Für Deine Hilfe im Voraus besten Dank.

Beste Grüße

günter
http://img.schienendampf.com/forumimage ... -oz4mm.pdf


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Heizen mit AktivKohle
BeitragVerfasst: 03.10.2015, 13:00 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2009, 09:06
Beiträge: 1036
Wohnort: Wien/Stammersdorf (AT)
Hallo Günter
Ich lese : Art. Nr 6510-oz ist Steinkohle

_________________
L.G. Wolfgang Franz K.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Heizen mit AktivKohle
BeitragVerfasst: 03.10.2015, 20:54 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2014, 20:43
Beiträge: 493
Wohnort: München (DE)
Hallo Günter,

diese Kohle ist irgendeine Handelsbezeichnung, die ich explizit nicht kenne. :cry:

Das Datenblatt gibt nicht allzu viel her, weil noch nicht einmal die Arten der Bestimmungen z.B. Härte nach xyz (Brinell, ASTM, DIN z.B.) aufgeführt sind. Ist so ein typisches Datenblatt, mit dem sich der Händler vor Regressansprüchen absichert, weil er die Werte immer einhalten kann, egal welcher Provenienz das Zeug entsprungen ist.
Das hat nichts gemein mit der 1A Typware, die ich seinerzeit verhökert habe und die die Einhaltung von BimG, Abwasservorschriften, Produktreinheiten garantieren musste! Da waren die Datenblätter 5 Seiten lang und da stand auch drinnen was das ist!

Lachen muss ich da ernsthaft, wenn ich die Jodzahl von 950 lese. Mit dieser misst man normalerweise den Anteil an ungesättigten Fettsäuren in Fetten z.B. in Olivenöl! Das hat eine Jodzahl von ca. < 100! Ein Schelm, der da nichts Böses denkt. :P

Ich bin aber der Meinung, dass es sich wie von Wolfgang bereits erwähnt, um ein Steinkohle basierendes Produkt handelt.

Warum?

1. Wichte (Bettdichte) 0,5kg/l lässt Holzkohlen fast ausschließen. Die wären leichter.
2. CTC Wert ist relativ niedrig, was auf eine eher minderere Stein-Aktivkohle hinweist, wie man sie im Aquarium als Nitratfänger einsetzen kann.
3. Diese Stein-A-Kohlen sind eher die billigeren auf dem Markt, müssen ja nicht viel leisten und kommen schon verkolt daher!
4. Ihr habt die alle als Aquarienfiltermedium gekauft, da bieten die beiden "Großen o.E." nur S-A-Kohlen an und müssen nichts garantieren!

Also scheidet Holz-, Knochen-, Kokosnuss- (interessant im Trinkwasserbereich!) Braunkohle und andere eigentlich aus.

Ich meine auch, bitte belehrt mich Gasfahrer eines Besseren, dass diese ligninhältigen nachträglich verkohlten Produkte den Brennwert nicht liefern, um Eure Brummer am Fahren zu halten, na ja mit dauernder Nachfütterung vielleicht?

Man müsste aber eigentlich sensorisch mit einem geübten Riechzinken beim Verbrennen von S-A-Kohle noch einen kleinen Schwefelgeruch auch nach deren Reinigung und Aufbereitung wahrnehmen können. Wogegen den Holzkohlen dieser komplett fehlt.

Mehr kann ich leider mit meinem "aktivkohlischen" Wissen, das aus Zeiten vor 1993 stammt, weil ich mir dann eine andere Baustelle gesucht und gefunden hatte und nachdem ich nie einfach zur Konkurrenz gegangen bin, war dann nichts mehr mit dieser Kohle! Dafür gab es andere feine Dinge, aber nur noch in weiß! Nö stimmt nicht, hatte dann später noch Gummiruß. Hmm der wäre Granuliert auch noch mal für Kohleloks anzudenken, den gibt es aber nur als Pulver. Da der zu 99,9 % reiner Kohlenstoff ist sollte der aber heizen wie blöd.

Grüße

Fritz

_________________
]ch weiß, dass ich nichts weiß.
Sokrates, Griech. Philosoph 469 - 399 v.Chr


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Heizen mit AktivKohle
BeitragVerfasst: 04.10.2015, 10:40 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2011, 12:18
Beiträge: 283
Wohnort: Region Bad Säckingen (DE)
Hallo Wolfgang, hallo Fritz,
besten Dank für Eure schnelle Antwort.
Fritz: Dir extra Dank für die umfangreichen Ausführungen. Vieleicht nimmt jemand dies zum Anlass, verschiedene A.Kohlesorten im Heizwert zu vergleichen.
Zum Heizen mit Kohle kann ich nach nur ein paar kurzen Test sagen, dass es mir sehr viel Spaß macht, mit einem Kohlefeuer Dampf zu erzeugen.

Beste Grüße

Günter


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Heizen mit AktivKohle
BeitragVerfasst: 12.10.2015, 11:46 
Hallo,

Ich bin eine niederländische Spur 1 Kohle Heizer und versuchen zu verstehen, warum Sie Aktivkohle verwendet werden soll. Ich selbst benutze anthrazit, was gefällt mir sehr gut. Ist Aktivkohle billiger oder gibt es andere Vorteile?

Gruß Gerard


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz