SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 14.05.2021, 16:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die 23 105 der DB in 1:32
BeitragVerfasst: 09.04.2021, 07:40 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2021, 20:09
Beiträge: 92
Wohnort: Finning/Bayern
Hallo Reinhold!
Danke fürs Lob! Ich habe auch schon Speichenräder gefräst auf meiner Proxxon, da muss an sich wahnsinnig konzentrieren und wehe es passiert bei der letzten Speiche ein Fehler, dann sind 1,5 Std nur zum Späne produzieren drauf gegangen.
Die Vor-und Nachlaufräder werde ich auch fräsen, aber zunächst mal als Scheibenräder einbauen um zu sehen wie der Kurvenlauf (ob die unterm Rahmen durchpassen) ist.
Natürlich berichte ich weiter.
Viele Grüße
Manfred

_________________
Modellbau dient dem Zweck Probleme zu lösen,die man ohne Modellbau nicht hätte...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die 23 105 der DB in 1:32
BeitragVerfasst: 13.04.2021, 20:16 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2021, 20:09
Beiträge: 92
Wohnort: Finning/Bayern
Hallo Kollegen!
Neuester Stand: bin dabei die Speichenräder der Nachlaufachse herzustellen, diesmal nicht im 3D-Druck-Verfahren sondern herkömlich auf der Fräsmaschine mit Teilapparat -eine sehr meditative Tätigkeit.
Eines ist schon fertig:

Hier sollte jetzt eigentlich ein Foto zu sehen sein, aber, egal wie weit ich das Bild verkleinere, es läßt sich nicht hochladen...? :?: :WN
Keine Ahnung warum, beim letzten mal hat es noch funktioniert. Auch Bilder, die ich schon hochgeladen habe gehen nicht mehr!
Eigentlich sollte der Beitrag noch weitergehen, aber ohne Fotos ist das wenig sinnreich...

In diesem Sinne schönen Abend
Manfred

_________________
Modellbau dient dem Zweck Probleme zu lösen,die man ohne Modellbau nicht hätte...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die 23 105 der DB in 1:32
BeitragVerfasst: 13.04.2021, 22:27 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.11.2011, 00:24
Beiträge: 376
Wohnort: Stuttgart (DE)
Hallo,

ich verwende das Angebot von

https://picr.de

Bild

Damit lassen sich alle Bilder sehr einfach komprimieren und einsetzen.

Im Bild ist die für das Forum richtige Größe zu sehen.

Der Anbieter des Programms lebt von Spenden, wenn man zufrieden ist, und es kann auch kostenlos ausprobiert werden.

Viele Grüße
Manfred


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die 23 105 der DB in 1:32
BeitragVerfasst: 14.04.2021, 08:55 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2021, 20:09
Beiträge: 92
Wohnort: Finning/Bayern
Hallo Kollegen, Hallo Manni!
Danke für den Tipp!
Heute klappts mit dem hochladen wieder! Warum? Keine Ahnung...-habe nichts anders gemacht als gestern...
Hier also das erste Nachlaufrad:

Bild

Bild
Die Speichen mit Schmirgelleinen verrundet

Die Treibräder, die nur zur Probe aufgesteckt waren, sind jetzt auch fertig montiert. Der Radstern ist wieder aus dem selben Resin gedruckt wie die im anderen Thread vorgestellten Radsterne.
Die korrekte 90Grad-Lage habe ich genauso gemacht, wie bei den kleineren Rädern.
Bild
Hier die Bohrvorrichtung

Bild
...und hier eine der Wellen, 90Grad gebohrt

Bild
Die entsprechende Nut in der Nabe (Hier anderer Radstern)

Und jetzt setze ich mich wieder vor meine Fräse und mach das zweite Nachlaufrad.
Viele Grüße
Manfred

_________________
Modellbau dient dem Zweck Probleme zu lösen,die man ohne Modellbau nicht hätte...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die 23 105 der DB in 1:32
BeitragVerfasst: 14.04.2021, 12:10 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2011, 13:18
Beiträge: 301
Wohnort: Region Bad Säckingen (DE)
Hallo Manfred

mit großen Interesse lese ich Deine Berichte, besonders die über die Räderfertigung.
Zu den 90Grad: Die 90 Grad sind nicht so wichtig, wichtig ist, dass der Winkel bei allen Rädern gleich ist.
Zum gedruckten Radstern; Sei mal ehrlich und vergleiche mal den gedruckten Radstern mit dem gefrästen Rad!
Was gefällt Dir besser? Also ich würde mir die Arbeit machen und auch die Treibräder fräsen.

Beste Grüße

Günter


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die 23 105 der DB in 1:32
BeitragVerfasst: 14.04.2021, 13:14 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2009, 10:06
Beiträge: 1072
Wohnort: Wien/Stammersdorf (AT)
Das kann Er immer noch machen, wenn die Teflonhülsen in die Lager kommen. :flt:

_________________
L.G. Wolfgang Franz K.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die 23 105 der DB in 1:32
BeitragVerfasst: 14.04.2021, 15:25 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2021, 20:09
Beiträge: 92
Wohnort: Finning/Bayern
Hallo Günter, Hallo Wolfgang, Hallo Kollegen!

Natürlich kann man die Speichen auch fräsen, aber für die 2 Räder habe ich pro Speichenseite 6min gebraucht, also insgesamt 2(!) Stunden nur speichenfräsen. Kommt noch drehen der Kontur dazu, schlägt, mit absägen der Radscheiben plus Spannlänge, mit ca 45min zu Buche -heißt 3Std30min für 2 Räder und die haben nur 10 Speichen.
Klar ein komplettes Messingrad sieht schöner aus, aber nachdem der Radstern lackiert ist, sieht man es nicht mehr. Dafür ist mir der Zeitaufwand zu groß.
In meiner aktiven Zeit in der Industrie habe ich öfters mal Serienfertigung gemacht, was langweiligeres als z.B. 250 Stück Schleifscheibendistanzringe mit 0,01 Planparallelität herzustellen gibt es nicht, deswegen laß ich mir die Radsterne von einem Freund drucken.

Hier zum Vergleich mit einem Grauguss-Rad aus der Schweiz (Der Hersteller dürfte bekannt sein):
Bild

Bild

@Wolfgang:
Teflonbuchsen baut "Er" keine in die Lager, obwohl "ER" weiß, viele Kollegen hier machen das so, aber der Grund hierfür ist: Teflon wandert, wenn die Lok länger steht, verwandelt das Eigengewicht die Teflon-Buchsen früher oder später in Langlöcher.
Ich kenne das Zeug aus meiner Zeit in der Luftfahrtindustrie, ich war im Werkzeugbau bei der MTU in München und wir haben immer geflucht bei der Bearbeitung von Teflon.
Alle meine Loks laufen auf Edelstahlwellen in Messingbuchsen. Bei der 23105 waren Wälzlager eingebaut, vielleicht mach ich das auch.

Viele Grüße
Manfred

_________________
Modellbau dient dem Zweck Probleme zu lösen,die man ohne Modellbau nicht hätte...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die 23 105 der DB in 1:32
BeitragVerfasst: 16.04.2021, 19:25 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2009, 10:06
Beiträge: 1072
Wohnort: Wien/Stammersdorf (AT)
Lieber Manfred, auch viele Grüße von mir!
Ich würde es mit den Rädern auch so machen wie du, nur über die Langlöcher in den Teflonlagerhülsen unserer Lokomotiven hätte ich eine Frage:" Wie viele Jahre braucht es, bis sie auftreten?". Meine ältesten Lagerhülsen sind erst 20 Jahre alt, aber die Achsen immer noch so Spielfrei wie bei der Erstmontage!

_________________
L.G. Wolfgang Franz K.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die 23 105 der DB in 1:32
BeitragVerfasst: 17.04.2021, 15:30 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2021, 20:09
Beiträge: 92
Wohnort: Finning/Bayern
Hallo Wolfgang!
Wenn die Erfahrung über die Haltbarkeit der Lagerhülsen aus Teflon nicht meiner Befürchtung entspricht, dann will ich nichts gesagt haben.
Mein größtes Problem beim Anfertigen solcher Hülsen ist, daß das Aufreiben der Bohrung auf z.B. 6H7 hinterher keine Maßhaltigkeit ergibt- das wird bei mir immer enger. Auch bei den Teflon-Kolben hatte ich Probleme, ich habe 6 Versuche gebraucht, bis das Untermaß so gepaßt hat, daß die Kolben bei Betriebstemperatur dann nicht geklemmt haben...

Viele Grüße
Manfred

_________________
Modellbau dient dem Zweck Probleme zu lösen,die man ohne Modellbau nicht hätte...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die 23 105 der DB in 1:32
BeitragVerfasst: 18.04.2021, 10:56 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2021, 20:09
Beiträge: 92
Wohnort: Finning/Bayern
Hallo Kollegen!

In den letzten Tagen habe ich Vor- und Nachlaufgestell gebastelt.
Ablauf: 12er Vierkant auf Drehmaschine mittig durchgehend 6H7 bohren, anschließend 9mm Ansatz 1mm tief angedreht, danach zur Verbesserung der Optik Fantasie-Langloch-Nuten eingefräst.
Die Deichsel habe ich aus 3mm Flach-Ms hergestellt. Zunächst auf der Fräsmaschine die Langlöcher, danach die Form. Für den Vierkant wurde vorne an die Deichsel ein Ansatz angefräst, damit er beim Löten nicht verrutscht und garantiert rechtwinklig zur Deichsel-Achse sitzt.
Beide Gestelle sind von den Maßen Baugleich, da die BR 23 symmetrische Achsstände aufweist.
Die Zinn-Feinguß-Räder am Vorlauf sind nur vorläufig zur Probe drauf.
Nun die Fotos, zunächst der Nachlauf:

Bild

Bild
Hier sieht man die Fantasie-Nuten :flt:

Bild

Bild

Bild

Bild

Und jetzt der Vorlauf:

Bild
In die Gewindebohrungen kommt dann das Bremsengehänge

Bild

Bild

Bild

So sieht das Ganze dann im Gleisbogen R 1020 aus:
Bild

Auf der Geraden:
Bild

Einen schönen Sonntag und viele Grüße
Manfred

_________________
Modellbau dient dem Zweck Probleme zu lösen,die man ohne Modellbau nicht hätte...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die 23 105 der DB in 1:32
BeitragVerfasst: 18.04.2021, 12:40 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2018, 17:19
Beiträge: 278
Wohnort: Nähe Dresden (DE)
Hallo Manfred,

ich verfolge ja deinen Bau mit großem Interesse.
Denn Vorläufer bei meiner Mogul wollte ich umkonstruieren. Hat es einen Grund, dass die Deichsel unter der Achse sitzt. Bei meiner jetzigen Konstruktion, sitzt sie über der Achse.

Bild

Ist der Abstand des Drehpunkts der Deichsel, ein bestimmtes Maß zur Achse, oder ist der Abstand egal?

_________________
Viele Grüße
Michael


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die 23 105 der DB in 1:32
BeitragVerfasst: 18.04.2021, 15:10 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2021, 20:09
Beiträge: 92
Wohnort: Finning/Bayern
Hallo Michael!
Danke für Dein Interesse!
Der Grund dafür, daß die Deichsel unter der Achse sitzt ist, weil sie sonst nicht unterm Lokomotivrahmen durchpasst und das wiederum resultiert aus dem Durchmesser der Vorlaufräder, der die Höhe ihrer Lagerung bestimmt. Würde ich die Deichsel über die Lager bauen, so würde Ihr Ausschlag durch die Rahmenwangen begrenzt und die Lok würde nicht auf R1020 laufen.

Zum Abstand des Drehpunktes:
Der Abstand des Drehpunkts sollte so gewählt sein, daß die Räder in der Kurve nicht in "Spiessgang-Stellung" geraten, d.h. die Spurkränze in einem steileren Winkel im Bogen an der Schiene anlaufen als der Bogenwinkel ist. Das führt nämlich ausnahmlos zu Entgleisungen.
Die Abstandslänge kann man berechenen, wenn du ihn aber unmittelbar vor die erste Kuppelachse legst, passiert nichts.

Frage zu deiner Zeichnung:
Soll sich der Vorläufer Deiner Mogul dann um den grünen Bogen bewegen oder wofür ist der und wofür ist der Zapfen M6x0,75 auf dem Gestell?

Viele Grüße und viel Erfolg bei Deiner Mogul! (übrigens ein schönes Modell, würde mir auch gefallen)
Manfred

_________________
Modellbau dient dem Zweck Probleme zu lösen,die man ohne Modellbau nicht hätte...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz