SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 01.06.2020, 00:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: BR 80 in Spur 1
BeitragVerfasst: 17.05.2020, 12:45 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 30.05.2009, 09:15
Beiträge: 318
Wohnort: München (DE)
Hi Schienendampfer

Ich hab mal ein neues Projekt angefangen was mir schon lange im Kopf schwirrt. Der Rammen ist als Spiritustang geplant, 12 mm Regner Zylinder und ein C- Kessel wie bei Aster. :GR :GR :GR


Bild


ciao Karsten


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BR 80 in Spur 1
BeitragVerfasst: 17.05.2020, 14:08 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2009, 01:17
Beiträge: 197
Wohnort: Plankstadt (DE)
Hallo Karsten,
ein Super Projekt, welches Du hier umsetzen möchtest.
Die Idee mit dem Spiritustank im Rahmen finde ich klasse, vor allem wie Du das bisher umgesetzt hast. Sehr hübsch das kleine Schauglas. :TOP :TOP
Es gibt einige Loks die ähnliche Tanks im Rahmen haben, zB die Aster BR89. Das funktioniert einwandfrei. Bei den engen Platzverhältnissen ist die Wahl des C-Kessels sehr zu empfehlen.
Eine BR 80 als Echtdampflok in Spur 1 habe ich bisher noch nie gesehen.
Ich freue mich sehr auf Deinen Baubericht und wünsche Dir viel Erfolg bei der Umsetzung.
Liebe Grüße
Chris


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BR 80 in Spur 1
BeitragVerfasst: 17.05.2020, 16:19 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2011, 13:18
Beiträge: 263
Wohnort: Region Bad Säckingen (DE)
Hallo Karsten

Dein neues Projekt, Lok mit Rahmen als Spiritustank, habe ich bis heute noch nicht gesehen, ist aber sehr interessant und birgt bestimmt einige konstruktive Höhepunkte.
Vor einiger Zeit habe ich eine BR80, allerdings mit Gasheizung gebaut, mit außenliegendem Keramikbrenner, was der Spiritusheizung etwas nahe kommt.
34487225nx30160/gasbefeuert-f6/wie-meine-br80-entsteht-nachtrag-zur-vorstellung-t1296.html
Mit großem Interesse verfolge ich Deinen Bericht über den Werdegang Deines neuen Projektes und wünsche Dir gutes Gelingen.

Mit bestem Gruß

Günter


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BR 80 in Spur 1
BeitragVerfasst: 19.05.2020, 17:32 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2009, 11:31
Beiträge: 1263
Wohnort: St. Margrethen (CH)
Hallo Karsten
Es schön wieder von Dir zu hören :Q . Ich freue mich auf Deinen Baubericht hast Du doch immer spezielle Lösungen.
Insbesondere die Sprit Heizung stellt einem vor unerwartete Herausforderungen. Das kenne ich von meinem "Anton".
Ich lese dann mal fleißig mit und kann sicher das ein oder andere dazulernen.
Freundliche Grüsse :lol:
Georg

_________________
Ein Dampfmodell lebt
http://www.youtube.com/channel/UCwj9ecb2BeW_bWSSw-AhsZQ


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BR 80 in Spur 1
BeitragVerfasst: 20.05.2020, 08:51 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.09.2009, 10:13
Beiträge: 160
Wohnort: Raum Dresden (DE)
Hallo Karsten,

und wieder hast Du Dir eine anspruchsvolle Aufgabe gestellt.
Dein Tank im Rahmen mit dem Schauglas finde ich sehr gut. Auch, dass Du einen C-Kessel ausgewählt hast.
Du kennst ja mein Problem mit der Spiritusheizung bei meiner Crampton-Lok, die ja auch im M 1:32 ist. Auch die Heizung entsprechend Deines Vorschlags mit einem Kastengasbrenner unter dem Kessel verursachte wegen der Hitzeabstrahlung ein Anschmelzen der Plasteschwellen.
Ich bin im vergangenen Jahr am Umbau auf den Gas befeuerten Brennerrohrkessel nicht weiter gekommen. Ursache ist vor allem, die Lösungsfindung der Unterbringung eines Wasserstandsglases im beengtem Führerstand (28mm breit).

Nun werde ich Deinen Bericht wieder gespannt verfolgen und den Bau eines solchen Kessels in Betracht ziehen.

Bleibt alle gesund.

VG Manfred B.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BR 80 in Spur 1
BeitragVerfasst: 24.05.2020, 17:55 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 30.05.2009, 09:15
Beiträge: 318
Wohnort: München (DE)
Hi Schienendampfer

So das Fahrwerk ist soweit.
Jetzt geht es an den Kesselbau. :wink:

Bild

Hi Manfred bei Spiritusloks braucht Mann relativ viel Platz, also unter 4 cm wird es wirklich eng.
Ich würde einen Gaskessel bauen mit 12mm Flammrohr das Außerhalb der Mitte und der Brenner nach unten zeigt und den 4mm Wasserstand von Regner mit aufgeschraubten Wassernachspeisung.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BR 80 in Spur 1
BeitragVerfasst: 25.05.2020, 10:59 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.09.2009, 10:13
Beiträge: 160
Wohnort: Raum Dresden (DE)
Hallo Karsten,

danke für den Hinweis.

Der Abstand Schwellenoberkante/Langkesselunterkante beträgt 45mm. Das würde den von Dir genannten Mindestabstand zwar erfüllen, aber für meine "Umbau"-Crampton habe ich statt des bisherigen hohen Dampfdoms im hinteren Bereich nun einen mit 32mm Durchmesser und flachkuppelförmigen Stehkessel - also eine T-Kesselbauform - vorgesehen. (ähnlich diesem - siehe https://www.pinterest.de/pin/3552918580 ... &x=16&y=12).
Dieser soll eine Höhe von 67mm bekommen (10mm bis Langkesselunterkante, 40mm dessen Durchmesser und 17mm über dessen Oberkante). Durch den Langkessel soll ein Rauchrohr von 22m Durchmesser laufen.
Von Unterkante Brenner bis Oberkante Schwelle wären somit nur 35mm. Wenn ich darunter noch ein Hitzeprallblech anbringen würde. müsste es ja funktionieren. Oder was meinst Du und Ihr anderen Modellbauer?

Bleibt gesund.

VG Manfred B.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BR 80 in Spur 1
BeitragVerfasst: 26.05.2020, 21:27 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 30.05.2009, 09:15
Beiträge: 318
Wohnort: München (DE)
Hi Manfred

Wenn du mit Saugzug arbeitest wären 10 mm oder 8 mm Rohre besser. Bei deinen 22 Rohr müsstest du viele Qersiederohre einlöten.Ich habe für meinen Kessel 5, 8mm Kupferrohre geplant. Ich würde bei deiner Lok einen Gaskessel bauen. Hier ein Beispiel für einen 35 mm Kessel

Bild

Bild

ciao Karsten


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BR 80 in Spur 1
BeitragVerfasst: 27.05.2020, 08:26 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.09.2009, 10:13
Beiträge: 160
Wohnort: Raum Dresden (DE)
Hallo Karsten,

danke für Deine Hinweise. Ich werde mir den Gaskesselbau - jedoch als T-Kessel - noch mal durch den Kopf gehen lassen.
Momentan baue ich noch an meiner 5qm großen und auf 12 qm erweiterbaren Spur 0 Innenanlage.
Wenn das Wetter besser ist, kann ich dann im Hof wieder hartlöten. Das tue ich ja nicht im Wohnhaus - habe das sicher schon mal erwähnt.

VG Manfred.B.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BR 80 in Spur 1
BeitragVerfasst: 27.05.2020, 09:49 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.09.2013, 12:24
Beiträge: 282
Wohnort: Freudenstadt im Schwarzwald (DE)
Zitat:
einen Gaskessel bauen. Hier ein Beispiel für einen 35 mm Kessel

Hallo Karsten,
wie soll denn ein Brenner für so einen kleinen Kessel aussehen?
Fragende Grüße,
Reinhold

_________________
....und immer 'ne handbreit Wasser über der Feuerbüchse!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BR 80 in Spur 1
BeitragVerfasst: 27.05.2020, 19:57 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 30.05.2009, 09:15
Beiträge: 318
Wohnort: München (DE)
Hi Reinhold

Marco /Flachscheiber hat so einen Kessel das mal bei seiner Feldbahnlok Anna mal bei den Buntbahnern gezeigt.
Der Brenner ist ein 5 mm Messingrohr mit ein Parr schlitzen, besser geht es aber mit einer kalten Gas düse zu bauen.
Zum Beispiel von Regner, bei der Muss man so 2 cm Luft zwischen Brenner und Düse lassen.

Bild

ciao Karsten


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz