SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 29.01.2020, 16:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Roundhouse Millie
BeitragVerfasst: 13.11.2014, 23:44 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2014, 20:43
Beiträge: 469
Wohnort: München (DE)
Hi Männer,

ja Karsten hatte diesen Thread angeregt, war hier ja schon einmal ein Versuch über diese Lok Infos zu bekommen da, der wohl versandet ist.

Ich überschreibe es heute nun einmal mit: Heute in der Post

Ja es kam vorgestern ein größerer Karton (Fracht 50 GBP!) von Brandbright, ich hatte mir vor 6 Wochen eine Millie bestellt in blau mit allen Accessoires, die es dazu gibt, wie Führerhaus, Wasserstand, RC Einbausatz, Wassernachspeiseventil, Kreuzkopfattrappe, Dampfdom und Gasfülladapter.
Die Wahl fiel deswegen auf die Millie, weil sie einer echten Lokomotive ähnlicher ist, als vergleichbare Zappelphilippe, in 32mm Spur daher kommt und mir diese ganzen Satteltanklokos bis auf die DJ Lok optisch eigentlich nicht so zusagen. Das Angebot für die von mir favorisierte 32mm Spur ist ja nun nicht so riesig, wie für 45mm.
Das Brunswick Blau, perfekt ausgeführt, sieht übrigens hervorragend aus, was auf den nachfolgenden Bildern nicht so richtig zur Geltung kommt. Wäre eine Farbe, die mir auch für mein Auto gefallen könnte. Es ist halt kein DB/DR Einheitsschwarz in matt. Aber ich mag es halt eben eher farbig und rangieren ist nicht so mein Ding, weshalb mich diese Excenter Steuerung, meine Bing Lok besitzt ja dieselbe nicht groß stört.
Ich lasse jetzt einfach einmal Bilder für sich sprechen. Wer dazu Fragen hat soll sie mir bitte stellen.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Lok kommt handwerklich solide gefertigt ohne großen Schnickschnack daher, also keine Modellbauschrauben oder gar Teflon Teile. Nachdem sie aber über 30 Jahre lang am Markt ist und erfolgreich verkauft wird sollte sie als sehr zuverlässig gelten. Sie ist simpel zu bedienen, Öl, Wasser, Gas rein, wieder 30ml Wasser absaugen und los gehts, ob das wirklich so ist werde ich nach den ersten Fahrten berichten.


Serienmäßig mitgeliefert, ja da ist sogar eine Gasdüse enthalten.
Bild

Bild

Hier noch das optional dazu georderte Zubehör, auf das später noch einmal separat eingegangen werden wird.

Bild

Bild

Bild

So als nächstes kommt dann der Fahrbericht der Lok OOB ohne Nachrüstungen, sobald es das Wetter und das wegzuräumende Laub (habe eine riesen Linde am Grundstück) zu lässt.

Grüße

Fritz

_________________
]ch weiß, dass ich nichts weiß.
Sokrates, Griech. Philosoph 469 - 399 v.Chr


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Roundhouse Millie
BeitragVerfasst: 14.11.2014, 14:59 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2010, 23:35
Beiträge: 1800
Wohnort: Burgdorf bei Hannover (DE)
Hallo Fritz,

meinen Glückwunsch zu deinem Neuerwerb :B

Ich freue mich schon auf den Fahrbericht und die Infos zur Nachrüstung der Lok!

Gruß
Sascha

_________________
BildMoin Moin
____________________________________________________
Als Eltern machen wir Fehler, keiner kann alles richtig machen,
es kommt nur darauf an, es mit viel Liebe falsch zu machen. Ø


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Roundhouse Millie
BeitragVerfasst: 14.11.2014, 16:09 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2009, 10:31
Beiträge: 1247
Wohnort: St. Margrethen (CH)
Hallo Fritz
Gratuliere zur Neuen in Deiner Sammlung :Q
Ich bin gespannt was daraus wird, wenn Du die Zubehörteile alle verbaut hast. Wirst Du den Dampfhahn fernsteuern oder bist Du eher für sportliche Betätigung?
Freundliche Grüsse :lol:
Georg

_________________
Ein Dampfmodell lebt
http://www.youtube.com/channel/UCwj9ecb2BeW_bWSSw-AhsZQ


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Roundhouse Millie
BeitragVerfasst: 15.11.2014, 00:03 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2014, 20:43
Beiträge: 469
Wohnort: München (DE)
Hallo Georg,

Georg hat geschrieben:
Wirst Du den Dampfhahn fernsteuern oder bist Du eher für sportliche Betätigung?
Georg


Ich habe bestimmt nichts gegen eine unserem Alter angepasste sportliche Betätigung. :pff:

Wenn Du aber obiges letztes Bild ansiehst, ist der RC Einbausatz schon da, wobei der ja bekanntlich kein Garant für unfallfreie Fahrweise sein soll, das hast Du mir glaube ich erklärt, oda?? :E :B

Spaß beiseite, die kommt natürlich rein, ob ich aber alles unterbringe, weiß ich noch nicht. RH tut sich da leicht: You will need to supply: A tender, truck or other suitable wagon in which to house the radio receiver, switch and batteries.

Der Empfänger sollte wohl an die Führerhausrückwand passen und mal sehen ob ich die AAA unter das Dach mogle. Wenn ich normale Batterien her nehme kann ich mir auch den Schalter und die Ladebuchse sparen, ich bin ja nicht der Vielfahrer.

Aber da wegen dem Wasserstand und dem Führerhaus sowieso fast eine Komplettzerlegung statt findet, wird mir dazu schon noch etwas einfallen. :BT

Grüße

Fritz

_________________
]ch weiß, dass ich nichts weiß.
Sokrates, Griech. Philosoph 469 - 399 v.Chr


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Roundhouse Millie
BeitragVerfasst: 16.11.2014, 21:14 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2014, 20:43
Beiträge: 469
Wohnort: München (DE)
Hallo Männer,

heute fand das erste "Roll Out" bei schönem Herbstwetter, ja wir hatten Fön, statt.

Es war tatsächlich so, wie in der BA beschrieben, Wasser rein 30ml wieder absaugen, Öl und Gas hinein und das Ding lief von selbst langsam an. Die hat schon einen ganz schönen Wumms in den Knochen, etwaige im Weg befindliche Ästchen waren gleich weggeräumt oder gleich ganz ausgerissen. :P

Also Anzünden, einfach ein Feuerzeug über die Feuerkammer halten, plop der Brenner brennt praktisch geräuschlos, keinerlei Gejaule oder Fauchen. Man muss schon die Hand über den Kessel halten, um dessen Funktion zu kontrollieren, reinsehen kann man nicht. Nach ca. 5 Minuten setzt sich die Millie gemächlich in Gang, um dann recht schnell zu beschleunigen, ja da war ich dann recht sportlich dahinter her, um sie mit dem fast nicht zu verfehlendem :TOP Dampfhahn etwas einzubremsen. In dieser Stellung zog sie dann für ca. 10 Minuten ihre Runden auf meiner Bahn, dann war das Gas aus. Eigentlich könnte sie wahrscheinlich doppelt so lange fahren, aber mein Gas, in der Garage gelagert also ca. 8-9° kalt, lies sich wohl nicht in ausreichender Menge in den 20° warmen Gastank füllen. Hätte ich wohl andersherum lagern sollen. :) Aber CFH Bottel am Wozi-Tisch???? statt der Millie, nein!
Das Gas lässt sich übrigens, anders als bei meinem Konrad oder den MSS Loks praktisch leckfrei umfüllen. :E

Aber kuckt selbst, wie die fast katzengleich, leise über die Schienen gleitet.

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=SDKQcR9sPJI[/youtube]

Hier nochmal der Direktlink, weil obiger wegen meiner Doofheit bestimmt wieder nicht klappt. :OW
https://www.youtube.com/watch?v=SDKQcR9sPJI

Fazit, es ist eine sehr empfehlenswerte simpel zu bedienende Lok, die für Fahrspaß auch ohne große Upgrades sorgt. Auf dem simplen Kurs von mir ist eigentlich weder eine RC, noch anderes Zubehör nötig, zurücklehnen und zusehen bis das Gas aus ist, sehr entspannend. :ae

Nichtsdestotrotz werde ich diese Upgrades einbauen, wobei ich ein wichtiges Teil, nämlich das Manometer vergessen hatte zu bestellen. :GR
Kann mir jemand sagen, ob da ein inländisch erwerbbares, metrisches passt?

Grüße

Fritz

_________________
]ch weiß, dass ich nichts weiß.
Sokrates, Griech. Philosoph 469 - 399 v.Chr


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Roundhouse Millie
BeitragVerfasst: 16.11.2014, 21:44 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 00:00
Beiträge: 3587
Wohnort: Wien (AT)
Hallo Fritz und alle anderen, die es immer noch nicht schaffen ...

Der YouTube-Link sollte so ausschauen:

[youtube].https://www.youtube.com/watch?v=XXXXXXXXXXX[/youtube]

- natürlich ohne dem Punkt vor http, und statt den Xen sollte die spezielle alphanumerische Kennung des Videos stehen - im konkreten Fall SDKQcR9sPJI

also: [youtube].https://www.youtube.com/watch?v=SDKQcR9sPJI[/youtube]

Wenn man den Punkt vor http weglöscht, (wohlgemerkt http und nicht https wie oben) schaut das dann so aus:



siehe auch: 34487225nx30160/allgemeine-fragen-zum-forum-f148/einstellen-und-verlinken-von-youtube-videos-t2079.html

vlg, Christian

_________________
:serv Habe die Ehre!


Die Gier ist die Mutter aller Probleme, die Angst der Vater!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Roundhouse Millie
BeitragVerfasst: 16.11.2014, 21:52 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19.11.2008, 18:24
Beiträge: 1378
Wohnort: bei Fürth/Bayern (DE)
Kleine Anmerkung von mir zu diesem Thema:

Es sollte auch http und nicht https lauten.
Mit dem Sicherheitsprotokoll bekomme ich es nicht hin Videos einzubinden.

LG Oliever

_________________



Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Roundhouse Millie
BeitragVerfasst: 16.11.2014, 22:23 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 31.12.2008, 16:52
Beiträge: 1035
Wohnort: Zwischen Stuttgart und Heilbronn (DE)
Hallo Fritz, Hallo an Alle,

@Fritz:
ist das Öl das mitgeliefert wurde für die Zylinderschmierung? Ich frage deshalb weil ich nur das dunkle Heissdampföl kenne. ISO Viskosität 220 ist Bettbahnöl für Werkzeugmaschinen was der klaren Konsistenz in der Flasche schon entsprechen würde. Wenn das Bettbahnöl gehen würde dann wäre es nicht eine so große Sauerei.

Nun stellt sich mir die Frage:
Wird das bei Rounshoue generell verwendet?
Oder nur bei den Einsteigermodellen?
Ist der Verdrängungsöler vor oder hinter dem Überhitzer bei der Millie ?

Beste Grüße,

Marco

_________________
"Wenn ein Mann je den Regler geöffnet, das Feuer geschürt und somit das Dampfross zum Leben erweckt hat, so ändert das seine Seele." (John Snell)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Roundhouse Millie
BeitragVerfasst: 16.11.2014, 23:50 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2014, 20:43
Beiträge: 469
Wohnort: München (DE)
Hallo Marco,

Bild

Das ist die Flasche. Es ist erheblich niedrigerviskos als das Regner Öl und saut auch nicht so rum. Es riecht etwas nussig, ranzig. Das wäre mir viel lieber als die klebrige Sauerei, ich dachte immer das muss so klebrig sein, ähnlich dem Sägekettenhaftöl, damit es eine gewisse Dichteigenschaft mitbringt. Das MSS Öl ist übrigens sehr ähnlich, auf der Bottel steht leider nichts drauf.
Da RH nur eine Ölsorte im Portfolio hat gehe ich davon aus, dass das für alle Maschinen gilt. Die Zylinder nebst Betriebsdruck , 2,7bar und Kolben sind ja bei fast allen gleich.

Ja der Öler sitzt vor dem Überhitzerrohr, das da kupfern durch die Brennkammer geführt wird, was für mich wiederum keine optimale Lösung darstellt, wenn ich an die verkokelten Auspüffe unserer Mopeds denke, wo das 2-Taktöl da die Auspüffe dicht machte und wir die dann zum Heizungsbaumeister zum Ausbrennen mit dem Schweißbrenner brachten, damit die Dinger wieder anständig liefen. :)

Du wirst den Öler noch abgebildet sehen, wenn ich die Lok "dismantelt" habe, um das ganze Gedöns, das ich mitbestellt habe einzubauen.

@ Christian, Danke und ich gelobe Besserung und werde es im Übungsportal versuchen, evtl. brauche ich dann noch mal Nachhilfe. 8) 8)

Grüße

Fritz

_________________
]ch weiß, dass ich nichts weiß.
Sokrates, Griech. Philosoph 469 - 399 v.Chr


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Roundhouse Millie
BeitragVerfasst: 17.11.2014, 00:01 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 31.12.2008, 16:52
Beiträge: 1035
Wohnort: Zwischen Stuttgart und Heilbronn (DE)
Hallo Fritz,

danke für das Bild. Das 220er Bettbahnöl habe ich für meine Werkzeugmaschinen da. Ich werde es mal testen.
Es ist Interessant was man auf Fotos so alles entdeckt. Mir ist nur der Aufkleber auf der Flasche ins Auge gefallen und schon hat man eine Information mit der man nicht gerechnet hatte aber die bei der Beschaffung von Öl hilft.

Beste Grüße und viel Spaß mit Deiner Millie,

Marco

_________________
"Wenn ein Mann je den Regler geöffnet, das Feuer geschürt und somit das Dampfross zum Leben erweckt hat, so ändert das seine Seele." (John Snell)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Roundhouse Millie
BeitragVerfasst: 17.11.2014, 07:19 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2011, 14:39
Beiträge: 798
Wohnort: Hamburg (DE)
Hallo Marco,

entschuldige falls ich jetzt belehrend klinge.
ISO 220 ist eine Viskositätsklasse und bedeutet das der Schmierstoff bei 40 °C eine Viskosität von 220 mm2/s hat.
Das ist eine Typische Viskosität von Industriegetriebeölen.
Es ist nicht möglich anhand dieser Angabe zu sagen, ob es sich um ein Mineralöl mit geringem Verschleiß- und hohem Korossionsschutz (Maschinenöl, z.B. für Maschinenbettbeölung) oder um ein Vollsynthetisches mit hohem Verschleißschutz ausgestattem Industriegetriebeöl handelt.
Bei unserer Anwendung im Dampfzylinder gehe ich zwar auch eher von einem billigen Maschinenöl aus, da die Temperaturen deutlich unter 300 °C liegen und somit keine synthetischen Öle benötigt werden.
Je höher die Viskosität desto besser ist natürlich die Abdichtung (auch ohne es gemessen zu haben, liegt das Regner Heißdampföl eher bei ISO 320, bei Raumtemperatur honigartig), wie aber andere im Forum schon nachgewiesen haben, genügt auch Olivenöl für eine ausreichende Abdichtwirkung.

Die Ölfarbe wird beeinflusst vom Verhältnis Mineralöl/Synthetiköl und Art und Menge der Additive (in der Regel 1%-2%).
Ein extrem Beispiel sind vollsynthetische Öle (müssten eigentlich sehr hell und klar sein) mit Festschmierstoffen als Additiv (z.B. Molybdändisulfid MoS2).
Diese Öle sind antrazit bis schwarz.

Zum Thema herumsauen und Öler vor dem Überhitzer ist zu sagen, dass die meisten Öler viel zu viel Öl abgeben. Wenn man schon mit Öl fahren möchte oder muss, empfehle ich einen kleinen Öler mit einem T-Stück direkt vor den Zylindern einzubauen, eine 2 mm Rohrleitung mit 1 mm Innendurchmesser ist mehr als Ausreichend für die Verbindung Öler - T-Stück. Der Inhalt von 1-2 ml sollte dann für 2-3 Stunden Fahrzeit ausreichen.


Grüße,
Georg

_________________
Gehe in deinen Handlungen auf, als wäre es deine letzte Tat. - Approach you action as though it were your last.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Roundhouse Millie
BeitragVerfasst: 17.11.2014, 11:34 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2010, 23:21
Beiträge: 406
Wohnort: Büttenberg BE (CH)
Hallo Fritz,
ich kenne die Millie nicht., habe keine Basic Series Loks. So sind meine Aussagen relativ. Da ich aber seit 1991/92 Besitzer von 6 RH-Loks bin und auch für den damaligen CH Importeur reparierte und unterhielt, folgende, ev. nützliche Tipps und Anmerkungen.

Öler vor dem Flammrohr. Ich habe bis jetzt bei keiner Lok das Überhitzer Rohr wechseln oder ausbrennen müssen. Dagegen nach über 20 Jahren 2 Brenner.

Überhitzer . Der ist normalerweise aus rostfreiem Stahl. Der Übergang von Cu auf St ist kurz vor dem Flammrohr. Bei der Foto der Untersicht ist nicht erkennbar, ob es nur ein reines CU Rohr ist. Könnte aber bei Basic aus Kostengründen sein.

Dampfraum im Kessel. Ich sauge seit Jahren 20 bis max. 25 ml ab. Ausprobieren. Ergibt längere Fahrzeit.

Fahren mit dem Gas statt mit dem Dampfhahn. Die Loks haben mit 15 – 20 psi genügend Kraft um kurze bis mittlere Züge zu ziehen. Ich fahre auf der Ebene manchmal mit 10. Längere Fahrzeit.

Gas einfüllen. Gas zuerst einfüllen, somit hat es Zeit den Druck anzupassen, derweil Öl und Wasser eingefüllt wird. Solange füllen, bis mit Druck mit dem Fingernagel auf das Ventil Gas austritt. Dann ist der Tank sicher voll.

An Marco und andere,

Roundhouse liefert dieses Dampf Öl sicher seit ca. 10 -12 Jahren und ich brauche es regelmäßig. Gilt für alle RH Loks.

LG Pierre

_________________
Ist zylindergeschmierter Kaltkohle Dampfschaufler


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz