SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 22.08.2019, 22:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Regner RhB G4/5 auf der GBH getestet
BeitragVerfasst: 30.11.2014, 23:23 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2008, 14:24
Beiträge: 1010
Wohnort: Breitenbrunn (AT)
Hallo!

Nach Aufarbeitung im BW - Wien, haben wir eine Regner RhB G4/5 Verbundmaschine auf der GBH – Bergstrecke getestet. Am Haken mit einen 2-achser und vier 4-achsern. Steigung bis 3%, auch Anfahrt im Steigungsbereich kein Problem. Frischdampf und Verbund. Es war sehr kalt, nur 2°, aber dafür schöne Dampfentwicklung.

https://www.youtube.com/watch?v=TwhckG5Zomk



VG Friedl und Heinz


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.12.2014, 02:13 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2009, 10:06
Beiträge: 1012
Wohnort: Wien/Stammersdorf (AT)
Hallo Hallo!
Das ist ja schon direkt ekelhaft, wie die Lok im Verbund über die Bergstrecken zieht. Ohne "kokolores". Da könnte man ja glatt in Erklärungsnotstand beim "Lok-kastrieren" kommen :oops:

_________________
L.G. Wolfgang Franz K.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.12.2014, 09:09 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2008, 10:39
Beiträge: 115
Wohnort: Wien (AT)
Hallo Heinz!
Einfach schön!!!!! :B
LG
Walter


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.12.2014, 09:41 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2011, 15:39
Beiträge: 783
Wohnort: Hamburg (DE)
Moin Heinz,

Deine G4/5 funktioniert wirklich gut.
Ist da noch die original Gasversorgung eingebaut?

Moin Wolfgang,

Kastration ist in meinen Augen nur das allerletzte Mittel der Wahl, wobei man ja auch zugeben muß, dass sich seit 2005 noch einiges im Bereich Teflonisierung getan hat und in manchen Bereichen die 1:1 Physik unsere 1:22,5 Modelle stört.

Grüße aus dem Norden,
Georg

_________________
Gehe in deinen Handlungen auf, als wäre es deine letzte Tat. - Approach you action as though it were your last.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.12.2014, 12:35 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 01:00
Beiträge: 3590
Wohnort: Wien (AT)
Ein Träumchen, wie die läuft ... :E

vlg, Chistian

_________________
:serv Habe die Ehre!


Die Gier ist die Mutter aller Probleme, die Angst der Vater!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.12.2014, 13:00 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 05:23
Beiträge: 2184
Wohnort: Budapest (HU)
Hallo Heinz!
In BW –Wien bekommen die Loks etwas besonderer Kraft!
Leider liegt es zu weit von uns, um eine Lehrgang zu machen, wenn es hier Probleme gibt!
VlG.
Pál


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.12.2014, 18:57 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 31.12.2008, 17:52
Beiträge: 995
Wohnort: Zwischen Stuttgart und Heilbronn (DE)
Hallo Heinz,

einfach spitze :TOP :TOP :TOP :TOP

Ist da noch das Originale Umschaltventil drin bzw wurde neben teflonisieren(?) etwas an den Dampfarmaturen geändert?

Beste Grüße,

Marco

_________________
"Wenn ein Mann je den Regler geöffnet, das Feuer geschürt und somit das Dampfross zum Leben erweckt hat, so ändert das seine Seele." (John Snell)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.12.2014, 19:01 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.08.2011, 16:27
Beiträge: 415
Wohnort: Wien (AT)
Hallo liebe Freunde!
Die Maschine gehört nicht Heinz, und nicht mir. Sie wurde mir nur nach einem Kauf zur Überholung anvertraut. Ich habe das ganze Fahrwerk bis auf die Servoeinbauten neu aufgebaut. Die Achslager wurden mit den bewährten selbstgedrehten Teflonbuchsen ausgestattet, ebenso die ganzen Stangenlager. Die Kolben waren noch mit der Teflonschnur gedichtet. Ich habe die Kolben mit der ersten Art der Teflonkolbenringe ausgestattet. Dabei handelt es sich um einen geschlossenen Teflonkolbenring, der mit einem o-Ring unterstützt wird. Das ist eine sehr einfache, aber effiziente Methode, abgeschaut von der Industriehydraulik. Das orginale Verbundventil von Regner wurde mit einer Teflonplatte ausgerüstet, so wie Pal es beim Ventil für die Tssd gemacht hat.
Die Entwässerungswellen habe ich auch teflonisiert so wie ich es im Forum schon beschrieben habe. Die Steuerung dann noch präzise eingestellt ergibt es eine Maschine die auch im Verbund eine gute Leistung bringt.
Man erkennt am Auspuffschlag in welcher Art die Maschine unterwegs ist. Es ist schon klar dass die Maschine im Verbund nicht so stark bei der Bergfahrt ist aber sie nimmt auch die 3% Steigung bei Heinz ohne Probleme.
Zur Gasversorgung ist mir ausser einem besseren Gas ( Rothenberger Multigas 300 ) noch nichts eingefallen.
VlG Friedl


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.12.2014, 21:28 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2009, 11:31
Beiträge: 1234
Wohnort: St. Margrethen (CH)
Hallo Friedl und Heinz
Ein tolles Werk das Ihr da abgeliefert habt :TOP. Habt Ihr der Lok irgendwo Mehrgewicht montiert dass sie auf 3 % so schön läuft?
Gratulation und
Freundliche Grüsse aus der Schweiz :lol:
Georg

_________________
Ein Dampfmodell lebt
http://www.youtube.com/channel/UCwj9ecb2BeW_bWSSw-AhsZQ


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.12.2014, 08:20 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.08.2011, 16:27
Beiträge: 415
Wohnort: Wien (AT)
Guten Morgen Georg!
Die Lok braucht kein Zusatzgewicht. Ich habe aber die Federung verstärkt, da die Orginalfederpakete schon am Ende waren.
VlG Friedl


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.12.2014, 09:55 
Offline
Dienstleister
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2014, 21:55
Beiträge: 242
Wohnort: Neubrandenburg (DE)
Hallo Friedl,

danke für die Erklärung - einfach aber sehr wirkungsvoll. Hast Du die Räder von den Achsen abgezogen, um die neuen Laufbuchsen montieren zu können?
Zitat:
Das orginale Verbundventil von Regner wurde mit einer Teflonplatte ausgerüstet, so wie Pal es beim Ventil für die Tssd gemacht hat.

Meine Lösung für einen "sabbernden Umsteuerschieber" ist .

Viele Grüße Dietrich


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.12.2014, 11:57 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19.11.2008, 19:24
Beiträge: 1388
Wohnort: bei Fürth/Bayern (DE)
Hallo Freunde,

sehr schön ... eine ganz tolle Maschine / nach wie vor! Die würde so schön neben meiner Thusis aussehen .... :cry:


LG / Oliever

_________________



Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz